Diagnose: Mord

Diagnose: Mord mit Dick Van Dyke in der Hauptrolle

Oberarzt und Amateurdetektiv

Dr. Mark Sloan (Dick Van Dyke) ist Oberarzt eines Krankenhauses und hat ein ganz besonderes Hobby. Der Doktor spielt gerne Detektiv. 

Diagnose: Mord mit Dick Van Dyke läuft wieder montags bis freitags auf sixx.
Die 90er Jahre-Serie Diagnose: Mord mit Dick Van Dyke in der Hauptrolle läuft wieder auf sixx. © Viacom

Er ist Oberarzt einer Klinik und medizinischer Berater der örtlichen Polizei: Dr. Mark Sloan. Nein, hier ist nicht der heiße plastische Chirurg aus "Grey's Anatomy" gemeint, sondern die Hauptrolle der 90er Jahre Serie "Diagnose: Mord". Dick van Dyke spielte die Rolle des Dr. Mark Sloan ganze acht Jahre lang.  

Der ungewöhnliche Doktor hat neben dem Rollschuhlaufen noch ein anderes Hobby: Er spielt gerne Detektiv. Seinem Sohn Steve (gespielt von Barry Van Dyke, der auch im echten Leben sein Sohn ist) gefällt das weniger gut, denn er ist bei der Mordkommission der örtlichen Polizei tätig. Allerdings könnte so mancher Fall ohne seinen Vater nicht gelöst werden. 

Im Krankenhaus stehen dem Oberarzt die junge Pathologin Amanda und der Assistenzarzt Jack zur Seite. Sie haben sich daran gewöhnt, dass der unkonventionelle Mediziner rollschuhfahrend seine Patienten aufmuntert oder Nachhilfe im Stepptanz gibt. 

"Diagnose: Mord" war so erfolgreich, dass auch drei TV-Movies in der Reihe „Dick van Dyke Mystery Movie“ produziert wurden. In vielen Folgen sind Anspielungen auf andere Serien versteckt. In "Matlock, Helfer in der Not" beispielsweise bittet Mark Sloan seinen alten Freund Anwalt Ben Matlock aus der Serie "Matlock" um Hilfe. 

Nicht verpassen! "Diagnose: Mord" läuft montags bis freitags ab 4.40 Uhr mit je einer Doppelfolge auf sixx. Die Zeiten könnt ihr dem Episodenguide auf sixx.de entnehmen!

Weitere Informationen zur Serie "Diagnose: Mord" gibt's auf kabeleins.de

Neue Folgen Sweet & Easy - Enie backt