Beauty and the Beast

Beauty and the Beast: Cats Mum ist schuld!

Ein Gegenmittel für die Blackouts?

Damit hat wirklich keiner gerechnet! Die nächste Folge birgt so einige Überraschungen und unerwartete Wendungen in der Handlung. Nicht nur zwischen der hübschen Polizistin und dem Biest gibt es eine Verbindung, sondern auch zwischen ihm und Catherines Mutter! Wir gewähren euch hier schon mal ein kleinen Einblick in die bevorstehenden Ereignisse.

© 2012 The CW Network, LLC. All rights reserved.

Vincent will, dass seine Blackouts verschwinden und lässt sich von J.D. eine Spritze geben, die ihn verwandeln soll. Doch stattdessen kommen Erinnerungen zurück. Erinnerungen an Afghanistan und Catherines Mutter! Diese hat ihm während des Krieges merkwürdige Medikamente gespritzt um ihn in eine Superkiller-Maschine zu verwandeln. Ob Cat davon etwas weiß?

Catherines Mutter hat für Murfield gearbeitet

Vincent lädt Cat zu sich ein um sie über die neuen Entdeckungen  aufzuklären. Doch Cat scheint darüber bereits Bescheid zu wissen. Mehr noch: Die Mutter der Polizistin hat für die Organisation Murfield gearbeitet! Vincent ist schockiert, gemeinsam mit J.D. und Cat löst er einen erneuten Blackout aus. Bei diesem erfahren sie, dass die Blackouts unter denen Vincent leidet eine Nebenwirkung der Medikament sind, die ihm gespritzt wurden.

Findet Catherine das Gegenmittel?

Cat hat ein schlechtes Gewissen. Das Vincent so geworden ist, liegt allein an dem Serum, dass ihre Mutter ihm gespritzt hat. Ihre Mutter hat aber auch an einem Gegenmittel gearbeitet, um die Blackouts zu stoppen. Als sie ihren Keller durchsucht, findet sie die Formeln für das Gegenmittel um Vincent von den Blackouts zu heilen! Aber um es zu erschaffen muss sie gemeinsam mit J.D. einen Plan aushecken, um in ihrer Polizeistation einbrechen… Mehr erfahrt ihr nächste Woche am 25.09. um 21:10 Uhr

Ihr habt die letzte Folge von Beauty and the Beast verpasst? Kein Problem,  hier geht es zur letzten Folge. Und noch mehr Mystery gibt es mit der Werwolfserie Bitten

Text: Sarah Mohrat