Gibt es die perfekte Alterskonstellation?

Idealer Altersunterschied: Was ihr tun könnt, wenn der Age Gap zu groß ist

  • Aktualisiert: 20.02.2024
  • 19:31 Uhr
  • Alina Milewicz
Kann eine Beziehung auf Dauer funktionieren, wenn der Altersunterschied zu groß ist?
Kann eine Beziehung auf Dauer funktionieren, wenn der Altersunterschied zu groß ist?© katie_martynova - stock.adobe.com

Du datest jemanden, der oder die (viel) jünger oder älter als du ist - und fragst dich, ob das gutgehen kann? Was rein theoretisch der perfekte Altersunterschied ist, welche Herausforderungen eventuell auf euch warten und wie ihr damit am besten umgehen könnt.

Spielt das Alter in Beziehungen noch eine Rolle?

Zwischen Rosie Huntington-Whiteley und Jason Statham liegen 20 Jahre, Heidi Klum und Tom Kaulitz trennen 16 Jahre, bei Bruce Willis und Emma Heming sind es 23 Jahre und Richard Gere hat die 34 Jahre jüngere Alejandra Silva geheiratet. Schaut man in die Promi-Welt, scheinen viele ganz nach dem Motto "Age ist just a Number" zu leben und lieben. Größere Altersunterschiede bei Paaren sind aber auch weit weg von Hollywood nichts Ungewöhnliches. Vielleicht hast du selbst jemanden kennengelernt, der oder die jünger oder älter ist als du? Jetzt fragst du dich vielleicht: Kann das auf Dauer gut gehen?

Ob das Alter in Partnerschaften noch eine Rolle spielt, darauf kann es unterschiedliche Antworten geben. Wohin die Liebe fällt, darauf hat man bekanntlich wenig Einfluss. So gesehen ist es irgendwie auch egal, ob da ein deutlich älterer oder jüngerer Mensch vor einem steht - man verliebt sich in die Persönlichkeit, nicht in sein oder ihr Alter. Dann wiederum gibt es aber Bereiche und Fragen, bei denen das Alter sehr wohl eine Rolle spielt, zum Beispiel wenn es um einen Kinderwunsch geht oder um körperliche Fitness - vielleicht möchte ein Partner noch die Welt bereisen. Das geht nur, wenn man dazu auch körperlich in der Lage ist. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass jede Beziehung - egal, wie groß der Altersunterschied ist - eine Chance auf Glück und Beständigkeit hat, wenn beide Partner:innen Kompromissbereitschaft, Geduld, Ausdauer und Empathie mitbringen.

Im Clip: Daran erkennst du, ob eure Beziehung eine Zukunft hat

Auch interessant: Mit diesem Verhalten sabotierst du unbewusst deine Beziehung.

Was ist der perfekte Altersunterschied in Beziehungen?

Fragt man das glücklichste Paar, das 20 Jahre auseinander liegt, was der ideale Altersunterschied ist, dann wird es wohl sagen: 20 Jahre. Das Gleiche gilt für zwei, die gleich alt sind und eine erfüllende Beziehung führen. Sie werden wahrscheinlich sagen, dass gar kein Altersunterschied genau das Richtige ist. Es kommt also - wie in der Liebe eigentlich immer - auf die individuelle Erfahrung an. Und trotzdem gibt es Zahlen des Statistischen Bundesamtes, die Aufschluss darüber geben, was für die meisten Menschen allgemein besser funktioniert und was nicht. Demnach ist in 73 Prozent der Beziehungen der Mann älter als die Frau (Hallo, Klischee!), bei 17 Prozent ist es andersherum. Nur sechs Prozent der Gesamtbevölkerung leben in einer Partnerschaft mit einem Altersunterschied, der größer als zehn Jahre ist.

Eine Studie der Universität in Michigan hat außerdem herausgefunden, dass ein geringerer Altersunterschied für eine Partnerschaft besser ist. Je größer der Altersunterschied, umso höher das Trennungsrisiko: Bei zehn Jahre Unterschied ist das Risiko, dass es kein Happy End geben wird, 39 Prozent höher. Bei 20 Jahren sind es sogar 95 Prozent! Uff … klingt ganz schön eindeutig, unmöglich ist es aber nicht!

Liebe auf den ersten Blick
News

Wodurch fühlen wir uns zu einem Menschen hingezogen?

Die Liebe auf den ersten Blick: Können Blitzlieben zu dauerhaften Beziehungen werden?

Aus Popsongs und Hollywoodfilmen kennen wir diese Szene bestens: Zwei Menschen sehen sich zum ersten Mal und sind noch in derselben Sekunde verliebt. Doch gibt es Liebe auf den ersten Blick auch im echten Leben oder ist das alles nur romantisierter Unsinn? Und welche Faktoren bewirken, dass wir uns zu unserem Gegenüber hingezogen fühlen? Die (erstaunlichen) Antworten findest du hier.

  • 20.02.2024
  • 16:45 Uhr

Was für Herausforderungen warten auf Paare mit größerem Altersunterschied?

Keine Beziehung ist zum Scheitern verurteilt, nur weil zwei Liebende altersmäßig weit auseinander liegen. Auch ein 60-Jähriger kann fit sein wie ein 40-Jähriger. Eine 30-Jährige kann die gleichen Interessen haben wie ein 50-Jähriger. Andere Erfahrungen können auch spannend oder inspirierend sein. So kann der ältere Part der Beziehung eine Art Mentor sein. Der jüngere Part bringt vielleicht jugendliche Energie ins Beziehungsleben. Und doch warten auf Paare mit größerem Altersunterschied Herausforderungen, die andere so eher nicht erleben. Dazu können gehören:

  • Vorurteile: Er ist deutlich älter? Bestimmt ist er ihr Sugar-Daddy! Sie ist viel älter? Er lässt sich sicherlich von ihr aushalten. Außerdem wird Menschen, die jemanden daten, der deutlich älter ist, gerne ein Vater- oder Mutterkomplex unterstellt. Und die, die Jüngere daten, werden oftmals als emotional unreif abgestempelt. Nicht jede:r hält es aus, ständig mit missbilligenden Blicken oder gar Kommentaren konfrontiert zu werden.
  • Belastende Zukunftsfragen: Es kommt immer darauf an, in welchem Alter zwei Menschen aufeinandertreffen. Wenn eine:r bereits eine Familie gegründet hat und mit der Kinderfrage durch ist, der oder die andere aber vielleicht noch studiert und die Familienplanung erst in weiter Ferne sieht, dann sind Unstimmigkeiten und Frust vorprogrammiert.
  • Unterschiedliches Fitnesslevel: Ein 70-Jähriger kann in der Regel körperlich einfach nicht mehr mit einer 20 oder 30 Jahre Jüngeren mithalten. Damit kann man sich zwar arrangieren, aber dass Abenteuerreisen vielleicht nicht mehr mit dem Partner unternommen werden können, muss man dann auch akzeptieren können. Hinzu kommt, dass ab einem gewissen Alter (das bei jedem unterschiedlich ist) auch eine eingeschränkte Sexualität Thema werden könnte.
  • Andere Sozialisation: Unsere Gesellschaft verändert sich stetig und rasant - was vor 20 Jahren zum Beispiel in Sachen Geschlechterrollen noch galt, ist heute teilweise absurd. Selbst offene und fortschrittliche Menschen können ihre Sozialisation nicht immer ganz abschütteln.

Was sind Gründe, um sich einen älteren oder jüngeren Partner/ Partnerin zu suchen?

Vom "Sugar Daddy" über die "Trophy Wife" bis hin zum "Toy Boy": Es gibt viele Annahmen darüber, warum Menschen sich deutlich jüngere oder ältere Partner suchen. Die meisten davon sind nicht besonders nett und deuten an, dass es sich ja wohl nicht wirklich um wahre Liebe handeln kann. Bestimmt geht es einigen Menschen auch darum, sich vor allem finanziell abzusichern, oder sich mit einem besonders jungen und attraktiven Partner oder Partnerin zu schmücken. Aber eben nicht allen.

Sicher ist, dass sich Beziehungsmuster und Bindungstypen zu großen Teilen in unserer Kindheit ausbilden. Menschen, die sich immer wieder in toxischen Beziehungen wiederfinden, haben Ähnliches vielleicht bei den Eltern oder in der eigenen Eltern-Kind-Beziehung erlebt. Menschen, die sich zu Älteren hingezogen fühlen, könnten sich besonders nach Sicherheit sehnen. Erfahrenere Menschen gelten außerdem oft als selbstsicherer. Jüngere Menschen wirken oft durch ihre Jugendlichkeit, also ihre Vitalität und Energie, attraktiv. Eine Studie des Max-Planck-Instituts bestätigt sogar, dass die Lebenserwartung von Männern mit jüngeren Frauen höher ist, weil ihre Partnerinnen sie fit halten. Mann muss schließlich mithalten können, macht deswegen mehr Sport und ernährt sich gesünder. Am Ende zählt aber hoffentlich immer noch der Satz: Wahre Liebe kennt kein Alter.

6 Tipps, wenn euer Altersunterschied größer ist

An Beziehungen muss man immer arbeiten. Kommt ein größerer Altersunterschied hinzu, sind die Herausforderungen anders, aber nicht unmöglich zu meistern.

1. Nehmt es nicht persönlich

Wenn euch abschätzige Blicke oder Kommentare von anderen treffen, versucht nicht mit Frust, sondern mit Verständnis zu reagieren: Die meisten Menschen sind das traditionelle Paarbild gewohnt und ihr stört dieses Bild. Das ist aber nichts Persönliches. Wenn euch die Reaktionen trotzdem treffen, dann solltet ihr euch eher fragen: Was steckt dahinter, dass es euch stört, wenn ihr anderen nicht gefallt? Habt ihr das für euch herausgefunden und bearbeitet, werden euch Blicke und böse Worte bald kaltlassen. So schafft ihr es, auch als Team zusammenzuwachsen und immer stärker zu werden.

2. Abwarten und Tee trinken

Wenn ihr eure Beziehung gerade erst öffentlich gemacht habt, dann kann es auch einfach sein, dass euer Umfeld etwas Zeit braucht, um sich an die neue Situation zu gewöhnen. Bedankt euch dafür, wenn Freund:innen oder Familienmitglieder sich Sorgen machen, ob aus euch was werden kann. Lasst euch aber auch nicht auf Diskussionen ein. Ihr habt euch füreinander entschieden und das werdet ihr euch nun nicht wieder ausreden lassen.

3. Kommunikation ist König

Reden hilft immer. Das gilt für jede Beziehung, besonders wenn sie mit einer zusätzlichen Besonderheit daherkommt. Sprecht also immer an, was eure Sorgen für die Zukunft sind, welche Wünsche und vor allem Bedürfnisse ihr habt. Hier haben wir ein paar Tipps, wie du Beziehungsprobleme offen ansprechen kannst.

4. Gemeinsamkeiten kultivieren

Wenn man unterschiedlich sozialisiert wurde und eigentlich in anderen Welten lebt, dann muss man sich umso stärker bemühen, Dinge zu finden, die man gemeinsam erleben kann. Nur so verbringt man über die Jahre gerne und viel Zeit miteinander und gestaltet ein gemeinsames Leben.

5. Seid kompromissbereit

Was man will und was man braucht, verändert sich ständig. Die Wünsche und Bedürfnisse sind mit 30 ganz anders als mit 50. Das anzuerkennen und bereit zu sein, auch mal zurückzustecken, ist vor allem bei Beziehungen mit großem Altersunterschied wichtig.

6. Vertrauen stärken

Gerade wenn ein:e Partner:in deutlich jünger ist als der oder die andere, kann die Sorge des Älteren, dass er oder sie für einen gleichaltrigen Partner verlassen wird, besonders groß sein. Eine stabile Vertrauensbasis ist hier also besonders wichtig.

Fazit: Der Altersunterschied spielt eine Rolle

Größere Altersunterschiede in Beziehungen sind eher unüblich: Die Interessen und Zukunftspläne sind oft doch sehr unterschiedlich. Die Reaktionen des Umfeldes können zusätzlich belasten. Wenn man sich aber liebt und bereit ist, Kompromisse einzugehen, Verständnis füreinander zu haben und als Team immer stärker zu werden, dann sollte auch ein größerer Altersunterschied euch nicht davon abhalten, miteinander glücklich zu werden.

Noch mehr spannende Themen für dich:
Narzisst
News

Beziehung mit einem Narzissten: 10 klare Anzeichen, die dir verraten, dass er ein Narzisst ist

  • 20.02.2024
  • 20:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group