Interview mit Sabrina Nickel

© Benjamin Kis sixx / Benjamin Kis
Als Ergänzung zur langjährigen Erfolgs-Backshow "Sweet & Easy – Enie backt" mit Enie van de Meiklokjes, reist Du mit dem neuen Ableger "Sweet & Easy on Tour" durch Europa. Was bringst Du von deinen Reisen mit und auf die Bildschirme der Zuschauer:innen?

Damit das Spin-Off so lecker wird, wie wir es von Enie kennen, braucht es mehr als nur die Klassiker. Dafür reise ich quer durch Europa, um die köstlichsten und beliebtesten Leckereien mit den Erfindern in den jeweiligen Städten nachzubacken. Die Rezepte sind einfach erklärt, sodass wir sie alle zuhause nachmachen können – das Rezept gibt’s wie gewohnt auf sixx.de. Und: Wir backen nicht nur, sondern erkunden auch die Umgebung, in der die Süßspeise beheimatet ist und geben Insidertipps und Inspirationen. So wird das Schönste aus zwei Welten miteinander vereint!

Woher kommt Deine Faszination für das Backen?

Ich war schon immer leidenschaftliche Hobby-Köchin. Durch meinen Hang zum Besonderen bin ich schnell zu süßen Leckereien gekommen. Ich kann auch gerne Mal einen ganzen Tag nur Süßes essen. Ich möchte aber immer wissen, was drin ist. Meine Ernährung, Nachhaltigkeit und Gesundheit sind mir sehr wichtig, deshalb achte ich darauf, Bewusstsein für Lebensmittel und Genießen beim Backen ideal miteinander zu verbinden.

Bei "Sweet & Easy on Tour" backst Du gemeinsam mit Original-Bäcker:innen ihre Kassenschlager nach. Mit welchen Back-Spezialitäten kannst Du Deine Freunde oder Deine Familie überzeugen?

Unser Familientraditionskuchen ist der Rotweinkuchen. Den kann ich mittlerweile im Schlaf. Gleichzeitig habe ich eine riesengroße Freude daran, mit veganen Backkreationen zu experimentieren. Meine letzten veganen Peanutbutter-Brownies mit schwarzen Bohnen waren ruckzuck weg, so schnell konnte ich gar nicht gucken! Und niemand hat die Bohnen rausgeschmeckt. (lacht)

Auf welches Gebäck könntest Du niemals verzichten?

Hefe-Zimtschnecken – wenn ich mich entscheiden müsste. Deshalb backe ich in meiner Heimatstadt München in der ersten Folge auch meine Lieblingszimtschnecken im "Der Die Das" – meinem Zimtschneckendealer des Vertrauens!

Was ist Dein guilty-pleasure in der Welt des Backens?

Alles, was noch warm aus dem Ofen serviert wird, verschlinge ich sofort. Da kann ich mich einfach nicht halten!

Bist Du Team salziges Gebäck oder Team süßes Gebäck?

Am besten in Kombination! Bestes Beispiel: American Pancakes mit Ahornsirup und Speck. Besser geht’s nicht!

Für "Sweet & Easy on Tour" reist Du durch Europa, um Städte und Spezialitäten zu erkunden. Was ist Deiner Meinung nach die beste Art zu reisen?

Egal wie und wohin ich Reise, ich habe mir bereits auf der Hinfahrt schon die besten Foodie-Hotspots auf Instagram herausgesucht. Ich bin mittlerweile unschlagbar darin, die geheimsten Spots der Locals rauszufinden. Bei mir dreht sich im Urlaub ALLES ums Essen – der Tag und alle Stopps werden nur drumherum geplant. Meine Freunde und Familie verlassen sich da komplett auf mich. Wenn es ums Essen geht, habe ich pro Urlaubstag bereits drei Restaurants und Cafés mit den besten Insidertipps in petto.

Was ist für Dich das Schönste am Reisen?

Wenn ich zu Fuß unterwegs bin. Zum einen, um die überschüssigen Kalorien, die ich im Urlaub gerne schlemme, mit viel Bewegung abzutrainieren und zum anderen, um die Stadt und ihre Atmosphäre aufzusaugen – egal wo ich bin. So trifft man auch auf viele interessante Einheimische und führt tolle Gespräche. Auf diese Art und Weise wird auch mein neugieriges Journalisten-Herz glücklich.

Was war die größte kulinarische Herausforderung, der Du Dich auf einer Reise je stellen musstest?

In Schottland habe ich Schafsmagen probiert und war mir nicht sicher, ob ich meinen Kopf ausstellen kann, während ich esse. Allerdings war er so vorzüglich zubereitet und es hat irre gut geschmeckt. Mir ist wichtig, wenn wir Fleisch essen, dass wirklich alles vom Tier verwertet und gegessen wird – deshalb bestelle ich gerne auch Mal das Außergewöhnlichste auf der Karte.

In der ersten Folge führst Du die Zuschauer:innen durch deine Heimatstadt München. Was sind Deine Food-Tipps für einen kulinarischen Trip durch die Isar-Metropole?

Im "Bapas" bekommt man bayerische Spezialitäten in Mini-Portionen, sodass man die komplette Karte hoch und runter probieren kann. Bayerische Kaiserschmarrn Tapas kann ich sehr empfehlen!

In der "Lea Zapf Marktpatisserie" gibt es ganz besondere, süße Backkreationen, die ich selbst niemals zuhause nachbacken könnte. Mit der einmaligen Umgebung am Viktualienmarkt ein absolutes Muss.

Im "Gans Woanders"  entflieht man dem Trubel der Stadt. Man kommt in eine ganz eigene Welt und in eine abgeschottete Wohlfühloase. Hier schlägt mein Foodie-Herz höher: Man bekommt von gesund bis Steinofenpizza alles und das Publikum ist toll und entspannt!

Für alle, die es ein wenig schicker mögen, empfehle ich einen Besuch im "Fitzroy" mit Blick über ganz München und irrem Ambiente. In unserer ersten Folge "Sweet & Easy on Tour" zeige ich euch dort auch einen ganz besonderen "sweet & easy" Cocktail.

Meine ganze Jugend fand in der "Gute Nacht Wurst" am Gärtnerplatz statt. Nicht nur Curry-Wurst mit Pommes und 3749 Soßen - sondern auch Süßkartoffelpommes mit Nutella sind Pflichtprogramm nach dem Feiern und das Beste, was man nachts in München essen kann!

2015 hatte Sabrina Nickel für VIVA Top 100 ihren ersten Auftritt als Moderatorin. Seit sie ihre journalistische Ausbildung bei BURDA abgeschlossen hat, moderiert sie regelmäßig im TV oder bei Events. Für die Seven.One Entertainment Group steht die Münchnerin seit 2019 als Moderatorin und Reporterin vor der Kamera. Mittlerweile hat sie eine eigene Firma, in der sie sich auf Social-Media Inhalte spezialisiert hat.

Sieh dir hier alle Folgen an
Landscape Clean
Episode

Tarte au Citron aus Frankfurt

In Frankfurt am Main lernt Sabrina Nickel einen der besten Patissiers der Welt kennen. Kann sie ihm das Geheimrezept seiner köstlichen Tarte au Citron entlocken?
  • 25:36 Min
  • Ab 12

© 2022 Seven.One Entertainment Group