Anzeige
Haarfarben-Trend: 2013

Natürliche Haarfabe

© AFP

Im letzten Jahr lag der zweifarbige ‚Ombré‘ Look voll im Haarfarben-Trend - 2013 darf es wieder natürlicher sein. Krasses Rot oder Schwarz war auf den Modenschauen zum Frühling und Sommer 2013 kaum noch zu sehen. Die Models glänzten stattdessen mit Blond- oder Brauntönen. 

Anzeige

Was aussieht wie die natürliche Haarfarbe der Laufstegschönheiten ist in aller Regel vom Profi geschickt gefärbt. Für den Haarfarben-Trend 2013 werden vom Friseur Akzente in verschiedenen Farb-Abstufungen gesetzt, so wirkt der Look lebendig und nicht zu künstlich.

taff vom 11. April
Clip

Blondinen-Mythen

Blondinen sind dumm, Sexobjekte und von Männern total begehrt. Wahrheit oder Klischee? Wir gehen den Mythen auf den Grund.

  • 03:51 Min
  • Ab 0
Anzeige
Anzeige

Die neue Natürlichkeit: Nicht nur auf dem Laufsteg ein Hingucker 

Die Haare werden dabei immer mit Tönen aus derselben Farbfamilie behandelt. Der Ansatz bleibt meist dunkler, die Spitzen dürfen etwas heller sein - als wäre das Haar von der Sonne geküsst und ganz natürlich ausgeblichen.

Haarfarben-Trend 2013: Mit Nuancen zum natürlichen Look

Besonders wichtig für den Haarfarben-Trend 2013 ist die Platzierung der Coloration: Der Profi schneidet zuerst und setzt anschließend gezielt Akzente in bis zu vier Nuancen. Die einzelnen Töne werden untereinander in Lagen auf das Haar gebracht, anders als bei blockartigen Strähnen leuchtet das Haar so von innen heraus.

Anzeige

Das sollte beachtet werden!

Wichtig für die neue Natürlichkeit: Die Haarfarbe sollte zu Augenfarbe und Teint der Trägerin passen, damit sie nicht zu künstlich wirkt.

Mehr Informationen
Romantik pur! Diese Sternzeichen erleben einen Herbst voller Liebe
Clip

Romantik pur! Diese Sternzeichen erleben einen Herbst voller Liebe

  • 01:19 Min
  • Ab 0

© 2023 Seven.One Entertainment Group