Jamie Oliver: Der Starkoch aus England

© 20 Years Of Jamie Oliver - Paul Stuart

Er gehört zu den größten TV-Köch:innen der Welt: Jamie Oliver, auch bekannt als "The Naked Chef" ist bekannt für seine schnellen und gesunden Rezepte. In mehr als 20 Formaten hat der gebürtige Engländer schon sein Talent in der Küche bewiesen.  Abseits der Kamera hat der TV-Star seine eigene Restaurantkette, "Jamie Oliver Kitchen", und ist erfolgreicher Autor von mehreren Kochbüchern.

Aus Essex in die TV-Küche: Jamie Olivers Karriere

Jamie Oliver wird am 27. Mai 1975 als Sohn zweier Pubbesitzer:innen in Essex geboren. Schon als Kind hilft er im Gewerbe seiner Eltern aus und entdeckt so die Leidenschaft fürs Kochen. Nach dem Schulabschluss zieht er nach London, um dort am Westminster College im Rahmen einer Ausbildung seine Fähigkeiten in der Küche zu verbessern.

Der Weg in die Küche

Sein Talent bleibt nicht lange verborgen und kurze Zeit später darf er im "Neal Street Restaurant" vom italienischen Koch Gennaro Contaldo arbeiten. Dieser wird im Laufe der Zeit zu seinem Mentor und engen Vertrauten.  Auch Fernsehkoch Tim Mälzer arbeitet für den italienischen Koch und ist ein ehemaliger Arbeitskollege von Jamie Oliver.

Jamie Oliver bei BBC

Nach seiner Zeit bei Gennaro Contaldo wechselt der Brite seine Anstellung und arbeitet im Restaurant "River Café" als Sous-Chef. Dort wird er von der BBC bei der Aufzeichnung einer Doku entdeckt. 1999 erhält Oliver bei dem britischen Fernsehsender seine erste eigene Kochshow "The Naked Chef" und veröffentlicht ein dazugehöriges Kochbuch. Im Laufe der Jahre folgen weitere Publikationen, wie beispielsweise "Jamies 15-Minuten-Küche".

Nach J.K. Rowling ist er in Großbritannien einer der erfolgreichsten Autoren. Durch seine offene, unkomplizierte Art und die außergewöhnlich einfachen Rezepte wird er auch im Fernsehen schnell zum Publikumsliebling. So darf er noch im selben Jahr den damaligen Premierminister Tony Blair bei einem privaten Dinner verköstigen.

Seine neue Show bei Channel 4

Jamie Oliver wechselt nach mehreren Staffeln seiner Erfolgsshow zum britischen Sender Channel 4. Hier schlägt er mit seiner Dokumentationsreihe "Jamie's Kitchen" eine neue Richtung ein und eröffnet sein erstes eigenes Restaurant "Fifteen". Mit nur 28 Jahren wird der TV-Koch für seine Verdienste von der Queen in den britischen Ritterorden (Order of the British Empire) aufgenommen.

Jamie Olivers Restaurantkette

Während seiner Karriere eröffnet der Brite unter anderem die Restaurantkette "Jamie's Italian". Dort beschäftigt er mehr als 1300 Angestellte an 25 Standorten in Großbritannien. 2019 muss er jedoch Insolvenz anmelden und insgesamt 24 seiner Restaurants schließen. "Jamie's Italian" ist aber weiterhin als Kette in zahlreichen Ländern vertreten. Auch seine neue Kette "Jamie's Kitchen" hat bereits an verschiedenen Standorten eröffnet.

Abseits der Küche

Im Alter von 17 Jahren lernt Jamie Oliver seine spätere Frau, Ex-Model und Autorin Juliette Norton kennen. Die beiden haben zusammen fünf Kinder – zwei Jungs und drei Mädchen. Auch zuhause legt der Koch Wert auf gesunde Ernährung. Das scheint sehr gut zu funktionieren, denn sein Sohn Buddy zeigt wie sein Vater Begeisterung fürs Kochen. Die Familie wohnt zusammen in London.

Der Held hinter dem Herd

Jamie Oliver widmet sich verschiedenen gemeinnützigen Projekten. Unter anderem bot er sozial benachteiligten Jugendlichen in seinem Restaurant Fifteen eine Ausbildung an und brachte ihnen das Kochen näher. Das Projekt entstand im Rahmen seiner Dokumentationsreihe "Jamie's Kitchen" auf dem britischen Sender Channel 4. Nach dem Brand des Grenfell Tower 2017 in London lud Jamie Oliver die Betroffenen zu einem kostenlosen Essen in seinem Restaurant ein.

Jamie Oliver und das Essen an Schulen

Mit seiner Kampagne "Feed me better" setzt sich der Starkoch für gesundes Essen in britischen Schulkantinen ein. Die Fernsehserie dazu, "Jamie's School Dinners" zeigt, was Kinder an englischen Schulen essen: Ungesundes und Fast Food wie Pizza und Pommes.

Auch in Amerika versucht Jamie Oliver mit seiner "Food Revolution" gegen die ungesunde Ernährung vorzugehen. Laut der US-Gesundheitsbehörde war Huntington in West Virginia zu diesem Zeitpunkt die am stärksten von Übergewicht betroffene Stadt der USA. Für den Restaurantbesitzer ein guter Ort, um sich der Problematik zu widmen. Deshalb besucht er unter anderem die lokale "Marshall University", um die Menschen von seinen gesunden Rezepten zu überzeugen. Oliver möchte zudem allen Bewohner:innen der Stadt das Kochen mit frischen Zutaten näherbringen.

Leider scheitert seine "Food Revolution" in der Stadt Huntington. Die Einwohner:innen reagierten auf das Projekt des TV-Stars negativ. In einem Interview mit dem lokalen Radiosender sagt Moderator Rod Willis: „Wir wollen nicht herumsitzen und Salat essen. Wer hat dich zum König ernannt?“.


© 2022 Seven.One Entertainment Group