- Bildquelle: AFP © AFP

Auch im Herbst/Winter 2013/2014 ist der Rock ein unverzichtbares Kleidungsstück. Mit einem Pulli kombiniert, entsteht ein warmes und schickes Outfit, das sich gleichermaßen fürs Büro, eine Party sowie für die Freizeit eignet.

Die Designer machen es im Herbst/Winter 2013/2014 vor

Auf den Schauen der großen Modehäuser war die Pulli- Rock -Kombi häufig zu sehen. So kreierten die Designer von "Bottega Veneta" ein monochromes cognacfarbenes Outfit mit einem A-Linienrock, einem klassischen Rollkragenpullover, Ankle-Schnürboots sowie einer Bowlingbag mit Krokoprägung. Das Label "No. 21" setzte dagegen auf einen klassischen Bleistiftrock zu einem beigen Zopfstrickpulli über einer hellblauen Bluse mit Blumenprint. "Louis Vuitton" und "Lala Berlin" wiederum kombinierten feine, zarte Röcke zu langen, weiten Pullovern - für einen spannenden Kontrast, der zu jedem Anlass passt.

Pulli zum Rock - auf den Stil kommt es an

Generell sollte bei der Kombination Pulli zum Rock darauf geachtet werden, dass die Kleidungsstücke farblich und stilistisch zueinander passen. So harmoniert ein Jeans- oder Kordrock besonders gut mit sportlicheren Pullovern, wohingegen Röcke aus Wolle oder Baumwolle besonders gut zu Strickpullis passen. Ein zarter Seidenrock sieht zu einem Feinstrickpulli besonders edel aus. Im Herbst/Winter 2013/2014 können zu dem Outfit Pumps, Stiefeletten oder Stiefel kombiniert werden.

Eine klassische Kombi - immer wieder neu gestylt

Zwar ist der Pulli zum Rock eine zeitlose Kombination, doch mit ein wenig Fantasie wird das Outfit nie langweilig. Beispielsweise kann ein gemusterter Rock zu einem schlichten Pullover getragen werden, oder der Look wird durch eine bunte Bluse aufgepeppt. Natürlich kann auch beliebig mit auffälligen Statement-Ketten, Kragen, Gürteln oder bunten Strumpfhosen experimentiert werden.