- Bildquelle: AFP © AFP

Jetzt wird's gemütlich: Weite Klamotten im Oversized-Style sind angesagt wie nie. Aber Vorsicht: Damit der lässige Mode-Trend gelingt, ohne schlampig auszusehen, gilt es, einiges zu beachten.

Oversized-Style: Lässige Trend-Teile

Ob superweite Shirts, ein langer Pulli, der Blazer aus den 80er Jahren oder angesagte Boyfriend-Jeans - Klamotten im Oversized-Style liegen 2013 voll im Mode-Trend. Und mittlerweile muss dafür nicht einmal mehr der Kleiderschrank des Liebsten geplündert werden. Denn mal ehrlich: So richtig gut sitzen die Herren-Hosen nicht auf der weiblichen Hüfte. Zum Glück werden Jeans im Boyfriend-Cut jetzt auch für Frauen geschneidert.

Das Motto für diesen Mode-Trend lautet: Weniger ist mehr! Ein Oberteil im Oversized-Style sollte nicht zu weiten Boyfriend-Jeans kombiniert werden. Besser oben weit und unten eng - oder eben umgekehrt. Ist das ganze Outfit oversized, kann es schnell unförmig und schlampig wirken. Skinny-Jeans oder Leggings passen hervorragend zu überweiten Tops und sorgen für ein feminines Gesamtbild. Einfarbige Oberteile im Oversized-Style passen außerdem hervorragend zu Jeans mit Musterprint .

Mode-Trend Oversized: So wird kombiniert

Für weibliche Formen im schlabbrigen Cardigan sorgt ein Taillengürtel. Der Mode-Trend 2013 beschränkt sich allerdings nicht auf Kleidung: Auch die Accessoires dürfen gern eine Nummer größer sein. Eine Clutch im Oversized-Style oder protziger Statement Schmuck geben jedem schlichten Look das gewisse Etwas.