- Bildquelle: WENN © WENN

Nicht ohne mein Dirndl! Wer sich für den Oktoberfest-Besuch zünftig stylen möchte, darf auf keinen Fall das traditionelle Trachtenkleid dabei vergessen. Verschiedene Stile und Modelle bieten für jeden Typ das Richtige.

Dirndl: Stile und Modelle

Ein Dirndl besteht immer aus einem weiten Faltenrock , einem – meist angenähten – Mieder, einer Schürze und einer kurzen weißen Bluse mit Puffärmeln und großzügigem Dekolleté. Darüber hinaus gibt es heutzutage jedoch die unterschiedlichsten Farben, Muster, Stoffe und Modelle.

Das Wiesn-Must Have existiert in einer knöchellangen Version, aber auch in einer ultrakurzen Mini-Version. Klassische Dirndl reichen bis unter das Knie. Traditionelle Farben sind Rot, Grün oder Dunkelblau. Romantische Typen wählen lieber ein Kleid mit Karo-Muster und zarten Pastellfarben wie Flieder, Apricot oder Rosa. Glamourös wirken knallige Farben wie Türkis oder Pink sowie ausgefallene Details wie Pailletten oder kunstvolle Stickereien.

Wiesn-Must Have richtig stylen

Wer das Wiesn-Must Have klassisch stylen möchte, trägt dazu am besten eine Trachtenjacke , ein Halstuch, ein Kropfband oder dezenten Silberschmuck. Dazu passen schlichte Lederpumps oder Ankle Boots mit Schnürung. Romantikerinnen können ihr Dirndl mit Ballerinas kombinieren und einer hübschen Perlenkette aufpeppen. Wer hingegen den Glamour-Faktor erhöhen möchte, setzt auf sexy High Heels, eine fesche Flechtfrisur und edlen Schmuck.

Die Bindung der Schürzenschleife spielt beim Wiesn-Besuch eine große Rolle. Denn wenn die Schürze rechts sitzt, ist die Trägerin bereits in festen Händen. Ist sie noch Single, sitzt die Schleife links. Eine Schleife in der Mitte bedeutet vorne, dass die Trägerin Jungfrau und hinten, dass sie Witwe ist.

Good News: Die tolle Designer-Tracht und klassischen Dirndl aus dem taff-Beitrag oben könnt ihr euch auch bei Dresscoded.com leihen! Viel Spaß!