Welche Form passt zu welcher Figur? - Bildquelle: AFP© AFP

Fest steht: Für jede Figur gibt es das passende Rockmodell. Um das zu finden, ist es wichtig, seine Körperform zu kennen, und zu wissen, was ihr schmeichelt und was nicht. Für Frauen mit schmaler Taille aber breiten Hüften sind beispielsweise ausgestellte Modelle wie Tellerröcke oder sexy Pencil-Skirts ideal. Diese betonen die Sanduhrform bestens.

Die Qual der Wahl

Wer schmal und jungenhaft gebaut ist, greift lieber zu Varianten, die ein paar Rundungen hinzuzaubern. Typische Fifties-Röcke, Tulpen- und Ballonröcke oder andere ausgestellte Modelle sind in diesem Fall super. Von ganz geraden Ausführungen sollten allerdings die Finger gelassen werden.

Sexy Kurven!

Frauen, die das ein oder andere Pfund zu viel auf der Hüfte haben, sind mit einem Ton-in-Ton-Outfit bestens beraten. Auch ein Oberteil, das etwas über die Hüfte geht, ist in dem Fall eine ideale Kombination zum Rock.

Den richtigen Rock finden: Die besten Tipps

Kleine Frauen wiederum sollten es mit einem Minirock versuchen. Der streckt optisch die Beine und lässt sie größer erscheinen. Generell ist aber auch jede Länge, die maximal bis zum Knie geht prima. Tipp: Längere Modelle stauchen die Figur und machen kleiner. Große Frauen brauchen im Gegensatz dazu keine Röcke, die ihre aufragende Figur noch betonen. Knie- und wadenlange Skirts sind daher angesagt, Minis hingegen weniger.