- Bildquelle: AFP, Pierre Verdy  © AFP, Pierre Verdy

So richtig im Trend liegen die wilden Animal-Prints angeblich selten - aus der Mode sind Leo, Zebra und Co. aber trotzdem nicht wegzudenken. Sie feiern regelmäßig ihr Comeback - aus gutem Grund!

Der Animal-Print: Ein brandaktueller Dauerbrenner

Fashionistas schwören auf Raubkatzen, Zebras, Giraffen und Co. - auch wenn dieser Trend immer wieder für tot erklärt wird. Kein Wunder, denn die wilden Animal-Prints versehen jedes schlichte Outfit mit einem Wow-Effekt und tauchen regelmäßig auf den Laufstegen großer Designer auf. Heute beschränkt sich der Trend allerdings nicht mehr nur auf großflächige Muster, auch Shirts mit Tiermotiven sind in der aktuellen Mode zu finden.

Im Animal-Print durch den Großstadtdschungel

Trend-Teile im Animal-Print sind echte Hingucker und mögen keine Konkurrenz. Deshalb gilt: Klasse statt Masse! Eine auffällige Bluse im Leopardenmuster wirkt stylish zu einfarbigen Hosen, umgekehrt machen sich Zebra-Leggings gut zu einem schlichten Top. Shirts mit großflächigen Tiermotiven wirken erwachsener, wenn sie mit einem schicken Blazer kombiniert werden. Wer sich nicht an Kleidungsstücke im Animal-Print wagt, kann zu Accessoires greifen. Tücher im Leo-Look, Zebra-Gürtel oder Schuhe im Schlangen-Muster haben eine tierische Wirkung auf schlichte Outfits.