- Bildquelle: Sixx © Sixx

Kochtipps und Rezepte

Pilze richtig zubereiten

Tipp 1:
Pilze möglichst frisch verwenden und sorgfältig putzen.

Tipp 2:
Pilze nicht länger als zwei Tage im Kühlschrank oder an einem kühlen, luftigen Ort aufbewahren.

Pilze richtig braten

Tipp 1:
Pilze in einer heißen Pfanne anbraten. Sonst verliert der Pilz beim Braten zu viel Wasser.

Tipp 2:
Pilze in Öl oder Butter gar dünsten, abkühlen lassen und danach in den Kühlschrank stellen, einmaliges Aufwärmen ist erlaubt.

Tipp 3:
Aromate zu den Pilzen geben: Knoblauch und Rosmarin. Den Knoblauch mit Schale in die Pfanne geben, sonst verbrennt er.

Tipp 4:
Pilze erst zum Schluss pfeffern, da Pfeffer in der Pfanne schnell verbrennt.

Tipp 5:
Zum Schluss noch etwas Butter zu den Pilzen geben, damit sich der Geschmack besser entfaltet.

Pilze richtig aufwärmen

"Küchenkönigin"-Moderator Mike Süsser zeigt uns seine Künste am Her...
Küchenkönigin: Mike Süsser brutzelt leckere Pilze. © Sixx

Tipp 1:
Voraussetzung Pilze werden frisch zubereitet: Nach dem Abkühlen bei 2-4 Grad maximal einen Tag im Kühlschrank aufbewahren. Reste von Pilzgerichten auf keinen Fall bei Zimmertemperatur aufbewahren!

Tipp 2:
Beim Anbraten die Zwiebeln weglassen, damit die aufgewärmten Pilze am nächsten Tag nicht bitter schmecken. Zwiebeln mit Pilzen gleich verzehren und nicht mehr aufwärmen.

Tipp 3:
Beim Braten das Salz weglassen, wenn das Pilzgericht vorgekocht wird. Salz entzieht den Pilzen Wasser.

Wichtig:
Auch industriell haltbar gemachte Speisepilze, egal ob getrocknet, tiefgekühlt oder sterilisiert, dürfen nur einmal aufgewärmt werden!

Seht euch zum Thema Pilze richtig zubereiten und aufwärmen die Videoanleitung weiter oben von "Küchenkönigin"-Moderator Mike Süsser an!

Bock auf Wok? So schmecken die Pilze garantiert - Küchenkönigin macht es vor!

Weitere Rezepte gibt es auch bei Jamie Oliver und auf fem.com!