DIY

DIY Adventskalender in vielen verschiedenen Versionen

Adventskalender basteln

Schon seit dem 19. Jahrhundert ist der Adventskalender in der Vorweihnachtszeit ein fester Bestandteil des christlichen Brauchtums. Doch auch all diejenigen, die Weihnachten nicht im klassischen Sinne feiern, freuen sich über die kleinen Überraschungen, die sich hinter den Türchen verstecken. Wer dieses Jahr keine Lust auf einen gekauften 0/8/15-Kalender mit Schokolade hat, bekommt von uns die passenden Inspirationen, um einen individuellen Adventskalender basteln zu können.

Päckchen mit kleinen Zahlen drauf
Mit einem Adventskalender fällt das Warten auf Weihnachten viel leichter. © iStock

3 Ideen für Adventskalender

Wer einen hübschen Adventskalender selber basteln will, der hat die Qual der Wahl: Es gibt viele DIY-Adventskalender-Ideen von denen einige allerdings viel Zeit kosten. Alternativ dazu gibt es jedoch auch sehr einfache und unkomplizierte Möglichkeiten einen Adventskalender selber zu machen. Damit für alle DIY-Freunde das Richtige dabei ist, haben wir drei verschiedene Ideen für Adventskalender zusammengetragen – von einfach bis aufwendig. Überlege dir am besten vorher, für wen der Kalender sein soll, denn verschiedene Geschenke benötigen unterschiedlich viel Platz. Toll ist es auch einen Adventskalender zusammen mit Weihnachtskarten für Freunde und Familie zu basteln und alles gemeinsam zu verschenken.

Die einfache Variante: Papier- und Brottüten

Eine schlichte und recht unkomplizierte Variante einen Adventskalender zu basteln, ist die Herstellung aus gekauften Papier- oder Brottüten. Diese Option eignet sich vor allem für diejenigen, die sich in der manchmal auch stressigen Vorweihnachtszeit nicht auf Selbstgebasteltes verzichten möchte. Einfach oben in die Papier- oder Brottüten ein Loch einstanzen und die Säckchen mit kleinen Geschenken befüllen. Zu guter Letzt das Ganze auf eine Schnur fädeln und aufhängen. Um den Geschenketüten den letzten Feinschliff zu verleihen, kannst du sie nach Belieben bemalen, mit Stickern bekleben oder auch mit selbst gebastelten Sternen verschönern.

Für größere Geschenke – Adventskalender mit bemalten Gläsern

Unter den besten Ideen für Adventskalender finden sich auch Varianten, bei denen bemalte Gläser die Geschenke enthalten. Hierfür kannst du entweder neue Gläser kaufen oder aber gebrauchte Gläser gut ausspülen und verwenden. Für einen besonderen Hingucker sorgst du mit unterschiedlich großen Gläsern, die deinem Adventskalender die nötige Raffinesse verleihen. Die Gläser kannst Du mit Glas- oder Acrylfarbe kreativ gestalten, die du ganz einfach mithilfe eines Pinsels auf das Glas aufträgst. Vermutlich sind dafür mehrere Schichten nötig, wobei die Farbe vor jeder neuen Schicht gut durchtrocknen sollte. Anschließend kannst du selbst entscheiden, ob die entsprechenden Zahlen von 1 bis 24 auf das Glas malen oder stattdessen Etiketten basteln möchtest, die du später auf die Gläser klebst. Danach noch die kleinen Geschenke in die Gläser, Deckel drauf und fertig ist der Adventskalender.

Für kleine Liebesbotschaften – Adventskalender in schriftlicher Form

Ein Adventskalender muss nicht immer nur mit Schokolade und kleinen Geschenken befüllt sein. Wenn du beispielsweise für deinen Liebsten einen Adventskalender basteln möchtest, kannst du ihm die Zeit bis zum Fest auch prima mit ein paar romantischen Botschaften oder kleinen Gutscheinen versüßen. Hierfür beschriftest du ganz einfach 24 kleine Zettel nach deiner Wahl und klebst diese anschließend alle an der oberen Kante zusammen. Oben drüber kommt ein Deckel aus Pappe und schon ist der Abreißkalender fertig. Wahlweise kannst du die Zettel auch aufrollen und mit Masking Tape befestigen. Alle Zettel in einem Einmachglas sammeln und überreichen. Als Inhalte empfehlen sich romantische Sprüche oder auch kleine Geschenke wie etwa „5 Minuten Fußmassage“ oder „ein selbstgekochtes Dinner für zwei“. Diese Variante ist übrigens auch als Geschenk für die beste Freundin empfehlenswert. In diesem Fall kommen Gutscheine wie „1x Power-Shopping“ oder „Glühweintrinken auf dem Weihnachtsmarkt“ sicher gut an.