1. Hochzeitsgästebuch mit Bilderrahmen gestalten

Mit dieser Idee kannst du deine schönsten Erinnerungen mit euren Gästen kreativ und stylisch in dein Zuhause integrieren. Und so funktioniert es:

Besorge dir einen großen Bilderrahmen mit etwas Platz zwischen Glas und Rahmenwand. Nun kannst du die Rahmenwand nach Belieben gestalten. Hierfür beispielsweise mittig ein Herz platzieren, mit den Namen des Brautpaars und des Hochzeitsdatums. Jetzt braucht der Rahmen nur noch einen Schlitz, in den die Gäste ihre Herzenswünsche hineinwerfen können. Schneide einen kleinen Schlitz aus dem Holz, so dass die kleinen Herzen hindurchpassen. Nun bereitest du kleine Herzen aus dünnem Holz für eure Gäste vor, welche diese dann mit ihren Wünschen beschriften können.

Kleiner Tipp: Mit dem übrigen Holz kannst du einen hübschen Aufsatz auf den Einwurfschlitz kleben.

2. Hochzeitsgästebuch: Around The World

Du möchtest mit deinem Liebsten in die Flitterwochen aufbrechen und weißt aber noch nicht wohin? Dann hole dir doch ein ein paar Tipps von euren Hochzeitsgästen! Besorge dafür einen Globus und bitte eure Hochzeitsgäste, diesen zu beschriften – am Besten mit ihren Lieblingsorten. So hast du ein stylisches Gästebuch mit herzlichen Wünschen eurer Gäste und zugleich wertvolle Tipps für die Flitterwochen oder weitere Reisen!

3. Anleitung: Perfekt für die Gäste und für euch!

Ein Gästebuch mit netten Wünschen ist eine wundervolle Erinnerung. Noch schöner wird es allerdings mit Erinnerungsfotos. Für diese tolle Idee brauchst du nur einen großen Rahmen, ein paar Fäden, Klammern, Polaroid-Kamera mit Film  sowie eine Kreidetafel. Auf die Kreidetafel schreibst du eine Aufforderung an deine Hochzeitsgäste: "Finde deinen Namen und ersetze ihn mit einem Foto!". Nun können die Gäste ihre Sicht der Hochzeit teilen! Nicht nur eine wunderbare Erinnerung, sondern auch eine tolle Beschäftigung für die Gäste während eurer Feier!

4. Wünsche für die Ewigkeit: so geht's

Bunt – persönlich – einfach schön! Wie wäre es mit diesem etwas anderen Gästebuch? Dafür musst du nur bunte Kreise in Luftballon-Form ausschneiden, groß genug für ein paar nette Worte eurer Hochzeitsgäste. Sobald alle beschriftet sind, klebst du die Luftballons auf ein vorbereites Bild. Vorlagen (wie oben) findest du im Internet. Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Dieses wunderschöne Gästebuch musst du dann nur noch einrahmen und aufhängen! Eine Erinnerung, die für immer bleibt.

5. Gästebuch im Polaroid-Bilderrahmen

Halte mit einer Polaroid-Kamera die schönsten Momente eurer Hochzeit fest und verewige diese mit netten Wünschen eurer Gäste in einem Rahmen. Alles, was du dafür brauchst ist ein großer Bilderrahmen ohne Glas und Rückwand. Mit Nägeln kannst du einige Schnüre im Rahmen befestigen. Nun kannst du für eure Gäste kleine Zettelchen vorbereiten, natürlich gerne in den Farben eures Hochzeitsmottos! Die kleinen Klammern sowie die Schnüre findest du in vielen Bastelläden. Falls dir der Kauf einer Polaroid-Kamera zu teuer ist, gibt es in einigen Läden auch die Möglichkeit, eine solche Kamera zu leihen.

Im Lauf der Feier wird sich der Rahmen füllen. Lasst euren Gästen hier mit der Anordnung einen freien Gestaltungsrahmen, so wird das Gästebuch noch persönlicher! Eine tolle Möglichkeit, um sich auch nach eurer Hochzeit, täglich an den schönsten Tag eures Lebens mit euren Liebsten zu erinnern, oder?

6. Gästebuch in 3D-Optik selber machen

Damit wird euer Gästebuch garantiert unvergesslich. Auch hier benötigst du einen großen Rahmen, ausgeschnittene Herzen in verschiedenen Farben (am Besten so, dass sie ideal zu eurer Einrichtung passen) und etwas Tesafilm, zum Befestigen der Herzen. Bitte eure Gäste, die ausgeschnittenen Herzen mit ihren persönlichen Wünschen für euch zu versehen. Im Anschluss könnt ihr sie mit Tesa an die Rückwand eures Rahmens befestigen und zu Hause aufhängen. Eine perfekte Erinnerung, an euren schönsten Tag!