- Bildquelle: istock © istock

1. Tinker Bell Girlande

Mit wenig Aufwand ein wunderschönes Ergebnis erzielen - das verspricht diese zauberhafte Girlande. Mit leichten Handgriffen kannst du eine einfache Lichterkette in kurzer Zeit zu etwas Besonderen machen.

Dazu brauchst du nur 1-3 Meter weißen Glitzertüll. Je nachdem, wie viele Lichter du pro Girlande hast und wie viele Girlanden du basteln willst, brauchst du weniger oder mehr Tüll. Rechne dir am besten bereits vor Beginn aus, wie viele Meter du brauchst. Pro Lämpchen benötigst du ein ca. 8 cm auf 8 cm großes Stück des Tülls. Außerdem solltest du dir kleine, möglichst farb-neutrale Gummibänder besorgen. Wenn du festgelegt hast, wie viele Girlanden du basteln willst, schneidest du zuerst die 8x8 cm großen Stücke aus dem Tüll aus. Die passenden Tüll-Stücke wickelst oder knotest du dann um das einzelne Licht herum. Anschließend bringst du die kleinen Gummibänder an und sorgst dafür, dass der Tüll nicht abfallen kann. Aufgepasst: bei dieser Girlande kommt es nicht darauf an, alle Lichter gleich zu umwickeln. Gerade die kleinen Unebenheiten verleihen dieser Girlande ihren Charme. Am Ende kannst du den Tüll noch zurecht zupfen, so sehen die Lämpchen wirklich wie kleine Tüll-Röckchen aus.

Unser Tipp: Mit buntem Tüll wird alles herrlich farbenfroh!

2. Bücher Girlande

Dieser Girlanden-Tipp ist für alle Bücherwürmer und Bibliothekare unverzichtbar. Mit dieser simplen Idee, kannst du eurer Hochzeit eine wundervolle persönliche Note verleihen und müsst dafür noch nicht mal viel Geld ausgeben.

Alles was du zum Basteln brauchst, sind eure gemeinsamen Lieblingsbücher. Bücher, die euch beide verbinden oder die von besonders romantischen Liebesgeschichten handeln eignen sich dafür besonders gut. Wer nicht so viel Geld ausgeben will, kann sich auch einfach auf Flohmärkten nach besonders alten Büchern mit schon etwas vergilbten Seiten umsehen. Das verleiht der Girlande einen rustikalen Look. Aus den einzelnen Buchseiten musst du etwa 10cm auf 20cm große Stücke ausschneiden. Je nach Größe der Girlande, kannst du auch andere Maße nehmen, achte nur darauf, dass die eine Seite doppelt so lange ist, wie die andere. Die Buchseiten werden anschließend in der Mitte gefaltet und mit einem Motivlocher ein Herz ausgeschnitten. Am offenen Ende klebst du deine Buchseiten nun mit einem durchsichtigen Klebestreifen zusammen. Jetzt musst du die Herz-Buchseiten nur noch auf eine Schnur auffädeln und schon ist die Girlande fertig.

Unser Tipp: Damit die einzelnen Buchseiten auf der Schnur nicht verrutschen, kannst du die Seite mit einer Heißklebepistole an der Schnur befestigen. 

3. Hängende Herz-Girlande

Diese Girlanden-Art eignet sich besonders gut als Hintergrund für Fotowände oder seitlich-einrahmende Dekorationen, da die Girlande nicht horizontal, sondern vertikal aufgehängt wird. Passend zu dem Motto eurer Hochzeit könnt ihr die Farben für die Girlande selbst bestimmen. Alle, die etwas mehr Arbeit nicht scheuen, können mit mehreren Farben in die Girlande einen schönen Farbverlauf einbauen.

Alles was du dazu benötigst, ist Karton in den von euch gewünschten Farben, eine Schere, ein Lineal und ein Tacker. Jeder Schreibwaren-Laden führt den Karton in bestimmten Farben. Wer ausgefallenere Farben will, sollte direkt zu einem gut ausgestatteten Bastelladen gehen. Du beginnst, indem du deinen Karton in gleichgroße Streifen schneidest. Wir empfehlen dir Streifen mit den Maßen 2cm x 20 cm zu schneiden. Falls du größere oder kleinere Herzen willst, kannst du die Länge der Streifen auch variieren. Anschließend heftest du 4 Streifen am Ende zusammen. Die zwei äußersten Streifen kannst du jetzt nach unten ziehen und beide an den Enden zusammendrücken. An dieses neu entstandene Ende, das bereits jetzt die Spitze deines ersten Herzes bildet, heftest du wieder zwei neue Streifen nach oben zeigend an. Wie lange du dieses Spiel wiederholst, hängt davon ab, wie lang deine Girlande werden soll.

Unser Tipp: Natürlich kannst du diese Girlande auch horizontal aufhängen. Leider können dann die Herzen nicht ihre eigentliche Form richtig entfalten. 

4.Tücher Girlande

Bei dieser Girlanden-Form ist deine komplette Kreativität und Fantasie gefragt. Hier gibt es keine Regeln oder Vorschriften. Erlaubt ist was gefällt und das, egal wie bunt, fransig oder verrückt es sein mag.

Das Schöne an dieser Girlande ist, dass du dich einmal durch den Stoffladen shoppen kannst und einfach alle Stoffe mitnehmen kannst, die dir gut gefallen oder die zu eurem Hochzeitsmotto perfekt passen. Frage ruhig im Laden nach Stoffresten, die die Verkäuferin wegwerfen würde. Da die Girlande keine Maße und Vorschriften hat, kann auch ein alter Stoff super aussehen und schont dabei sogar noch den Geldbeutel.

Das Herstellen der Girlande ist so einfach, wie sonst keine andere. Das kannst du wirklich zusammen mit Freunden bei einer leckeren Flasche Wein basteln. Zuerst brauchst du ein Seil oder eine Schnur. Überlege dir schon anfangs, wo du die Girlande aufhängen willst und passe die Schnurlänge dann darauf an. Wer noch nicht weiß, wo das Schmuckstück hängen soll, lässt lieber etwas mehr Seil an den Enden übrig – man weiß ja nie, ob man vielleicht last minute noch etwas dazu basteln muss. Die Stoffe reißt du jetzt in schmale Streifen. Die Streifen müssen weder gleich lang, noch gleich dick sein. Wer einen etwas saubereren Look bevorzugt kann die Streifen auch schneiden. Danach werden die Stoffstücke mit einem einfachen Knoten nacheinander an das Seil gebunden. Das mag am Anfang vielleicht noch etwas komisch aussehen, aber keine Angst, je mehr Streifen dazukommen, desto besser sieht es aus.

Unser Tipp: Für Gartenhochzeiten eignen sich besonders leichte Stoffe. Die bewegen sich schön im Wind. 

5. DIY Blumen Girlande

Selbstgemachte Blumengirlanden sind nicht ganz so kostengünstig und schnell angefertigt, wie unsere ersten Vorschläge, überzeugen aber durch ihre Einzigartigkeit. Wer also Spaß am Basteln hat und sich gerne an Do-it-yourself-Ideen versucht, ist bei dieser Möglichkeit genau richtig.

Zuerst solltest du dir überlegen, welches Farbschema du verfolgen möchtest und mit welchen Blumenarten du arbeiten willst. Falls du echte Blumen verwenden willst, solltest du darauf achten besonders haltbare Pflanzen kaufen und die Girlande erst kurz vor der Hochzeit anzufertigen, damit sie ihre Frische nicht verliert. Wir empfehlen allerdings dabei auf Kunstblumen zurückzugreifen. Gut gemacht sehen sie aus wie echte Blumen, können schon vorab zusammengestellt werden und verlieren ihr Aussehen nicht. Wenn du dich für Form und Farben entschieden hast, dann bildest du kleine Sträuße aus deinen Blumen/Pflanzen, die du mit einem Draht fest zusammenbindest. Achte darauf, dass der Strauß nicht zu groß wird, da du sie dann an einem Seil befestigen musst. Lege den Strauß an dein Seil und bringe ihn auch hier wieder fest mit Draht an. Das wiederholst du bis die Girlande die gewünschte Länge hat. Falls während dem Binden noch Lücken entstehen, dann ist das nicht Schlimm. Am Ende kannst du mit den Resten deiner Pflanzen-Deko vorhandene Lücken ausfüllen und so gut verstecken.

Unser Tipp: Diese Girlande sieht toll aus, ist allerdings nur etwas für geduldige Bastler, die diese Mühe nicht scheuen. Wer sich traut wird auf jeden Fall reichlich belohnt. 

6. Doppelte Foto-Girlande

Um euch als Paar nochmal so richtig zu feiern und euer bisheriges Leben als Paar darzustellen, eignet sich diese Foto-Girlande perfekt. Eure Gäste werden die Idee lieben und ihr könnt alle auf eine wunderbare Erinnerungsreise mit in eure Beziehung nehmen.

Sucht einfach die Bilder aus euren gemeinsamen Urlauben, Spaziergängen und Feiern aus oder nehmt einfach euer Lieblingsselfie. Die sortiert ihr dann in chronologischer Reihenfolge und hängt die Bilder mit Wäscheklammern auf euer Seil. Damit eure Gäste auch wissen, wo sie sich auf der Zeitleiste befinden, solltet ihr die Wäscheklammern, mit denen ihr eure Bilder aufhängt, mit Daten beschriften. Wer der Girlande noch mehr Romantik verleihen will umwickelt das Seil einfach mit einer Lichterkette.

Unser Tipp: Auf jeder Hochzeit haben Gäste die Möglichkeit sich auf irgendeine Weise zu verewigen. Wer auf das übliche Gästebuch verzichten will, kann eine einfache Foto-Wand-Girlande basteln. Mit absolut geringem Aufwand, entsteht im Laufe des Abends eine einzigartige Erinnerung von eurer Hochzeit, die ihr ein Leben lang behalten werdet.

Sucht euch eine ruhige Ecke in eurer Hochzeits-Location und stellt einen kleinen Tisch auf, über den ihr eure Girlanden hängen wollt. 2 Seile bilden den Grundstock für eure Foto-Wand. Auf den Tisch stellt ihr ein großes Glas mit Wäscheklammern, Stifte, mit denen die Gäste ihre Wäscheklammern beschriften können und eine Sofortbildkamera. Eure Gäste können dann im Laufe des Abends immer wieder ein Bild von sich machen und es an eure Girlande hängen. Am Ende habt ihr eine tolle Girlande voller schöner Erinnerungen.

Ein letzter Tipp: diese Keks-Herz-Girlande von Enie - wie es geht, erfährst du im Video!