DIY

Windlichter für die Halloween-Deko

Halloween-DIY: Windlichter aus Marmeladengläsern

Kerzenlicht muss nicht immer romantisch sein: Zur passenden Gelegenheit kann es eine schaurig-gruselige Stimmung hervorrufen. Besonders an Halloween kommt diese Wirkung besonders gut an: 

Brennende Kerzen in einem leeren Marmeladenglas
Mit ein wenig Deko wird aus dem schlichten Glas ein gruseliger Blickfang zu Halloween © iStock

Hübsch drapiert im Garten oder auf der Fensterbank sorgen Windlichter für das richtige Ambiente. Wir zeigen dir, wie du mit wenigen Materialien gruselige und lustige Windlichter zu Halloween basteln kannst.

Für Halloween-Partys mit Groß und Klein – Windlichter für Halloween

Wenn sich der Oktober dem Ende nähert und die Planung deiner Halloween-Deko immer weiter voranschreitet, kannst du dank unserer Ideen auch last minute noch ein paar schaurig-schöne Deko-Objekte basteln. Alles, was du dafür brauchst, sind handelsübliche Marmeladengläser sowie ein paar weitere Utensilien, von denen du die meisten vielleicht sogar schon zu Hause hast. Alles andere kannst du im Bastelladen oder sogar im Supermarkt besorgen. Tipp: Um die Brandgefahr bei deinen Windlichtern einzudämmen, lohnt es sich, auf LED-Teelichter umzusteigen. Sie werden nicht heiß und viele Exemplare haben sogar einen Timer, sodass deine Windlichter auch dann sicher und ohne Risiko leuchten können, wenn du selber gar nicht zu Hause bist.

1.       Gruselige Windlichter als Mumie

Du brauchst:

  • Marmeladenglas
  • Kleber
  • Verbandsmaterial
  • Stift oder Wackelaugen

Das alte Marmeladenglas umwickelst du ganz einfach mit dem Verbandsmaterial und klebst die Enden anschließend ordentlich fest. Vorn auf das Glas kannst du mit einem Stift nun noch ein Mumiengesicht malen oder ein paar niedliche Wackelaugen aufkleben. Teelicht ins Glas und fertig ist das Mumien-Windlicht zu Halloween.

2.       Spinnen-Windlicht lustig oder schaurig

Du brauchst:

  • Marmeladenglas
  • künstliche Spinnenweben
  • Kleber
  • Stift
  • schwarzer Tonkarton

Für die nächste Variante besorgst du dir künstliche Spinnenweben, die du kurz vor Halloween in so gut wie jedem Bastel- und Dekoladen für kleines Geld bekommst. Beklebe das Marmeladenglas mit diesen Spinnweben, achte aber darauf, dass keine Spinnweben über die Öffnung der Kerze hängen (Entzündungsgefahr). Anschließend malst du auf dem schwarzen Tonkarton eine Spinne vor, schneidest diese aus und setzt sie in das Spinnennetz auf dem Windlicht. Alternativ kannst du auch richtige Spinnen und Krabbeltiere basteln und diese mithilfe von etwas Kleber auf dem Windlicht befestigen.

3.       Kunstvolle Windlichter zu Halloween

Du brauchst:

  • Marmeladenglas
  • Acrylfarbe
  • weißer Leim
  • Pinsel
  • Stift und Schere
  • schwarzer Tonkarton oder schwarze Klebefolie

Diese Variante für Windlichter aus Marmeladengläsern ist etwas aufwendiger, sieht dafür aber einfach umwerfend aus: Vermische hierfür zunächst den Leim mit der Acrylfarbe. Der weiße Leim sorgt dafür, dass die Acrylfarbe durchscheinend wird, damit das Windlicht später auch seinen Zweck erfüllt. Je mehr Acrylfarbe du mit dem Leim mischst, umso dunkler wird das Farbergebnis. Bemale anschließend die Gläser von innen mit dem Farb-Leim-Gemisch. Das kann bei sehr kleinen Gläsern etwas knifflig sein. Im Notfall kannst du die Gläser natürlich auch von außen bemalen. Danach zeichnest du auf dem Tonkarton oder auf der schwarzen Klebefolie ein paar schaurig-schöne Gruselmotive vor und beklebst das Windlicht damit von außen.

Windlichter haben an Halloween Hochkonjunktur und diese Versionen aus Marmeladengläsern eignen sich perfekt als Ergänzung zur traditionellen Jack-O-Lantern, die du aus einem Kürbis schnitzen kannst. Wenn du deine Deko zusätzlich optimieren willst, sind Fledermäuse als Halloween-Deko für draußen gut geeignet, denn auch diese kannst du im Handumdrehen selber basteln.