Die Borgias

Die Borgias: Die Erfolgsserie mit Jeremy Irons auf sixx

Darum geht's in Die Borgias

Das organisierte Verbrechen des Mittelalters hat einen Namen: Die Borgias. Ab dem 7. April um 20.15 Uhr gibt es die Serie über die berühmt berüchtigte Borgia-Familie mit Jeremy Irons in der Hauprolle auf sixx. Hier erfahrt ihr, um was es in der Serie geht.

Rodrigo Borgia
Rodrigo Borgia wird Papst Alexander VI. ©  LB Television Productions Limited/Borgias Productions Inc./Borg Films kft/ An Ireland/Canada/Hungary Co-Production.

Sex, Intrigen und Macht. Mit der neuen Serie Die Borgias wird es heiß auf sixx. Hier erfahrt ihr, um was es in der Serie geht.

Papst um jeden Preis

Die Serie spielt im Rom des Jahres 1492, als der alte Papst Innozenz VII stirbt. Kardinal Rodrigo Borgia erkennt seine Chance – er möchte der neue Papst werden. Mit Hilfe seiner Mätresse und seiner vier unehelichen Kinder schafft er es, die Kardinäle zu bestechen – Rodrigo wird so zum neuen Papst.

Die Feinde werden aus dem Weg geräumt

Doch der neue Papst hat viele Feinde. Mit allen Mitteln und mit der Hilfe seiner Söhne versucht Rodrigo seine Gegner aus dem Weg zu räumen.

Die Rolle des mächtigen und verhassten Rodrigo wird von Oscar-Gewinner Jeremy Irons gespielt, die Idee zur Serie stammte vom ebenfalls Oscar-Preisträger Neil Jordan.

In Die Borgias dreht sich alles um Korruption, Sex und Macht rund um diese mächtige Familie – taucht ein in das verruchte Rom der Renaissance.

Die US-Serie "Die Borgias" ab 7. April auf sixx. Mehr Infos, sowie Videos gibt es auf sixx.de

Neue Folgen Sweet & Easy - Enie backt