- Bildquelle: Fotolia © Fotolia

Als Waterproof Make-up überstehen auch Mascara und Lippenstift den Sommer – trotz Hitze, Sonnenschein und Schwimmbadbesuch. Mit entsprechendem Kajal , Rouge und Lidschatten steht der wasserfesten Rundumverschönerung nichts mehr im Weg.

Waterproof Make-up: Der Sommer kann kommen!

Ein Date im Café mit dem potenziellen Traummann steht bevor, doch bei 35 Grad ist Schwitzen angesagt? Keine Panik! Waterproof Make-up hilft gegen Schweiß, plötzliche Regenschauer und auch die Tränchen, wenn das Date ein Reinfall war.

Inzwischen gibt es zu fast allen Make-up-Produkten eine Variante, die Wasser widersteht: Mascara, Creme- Lidschatten , Gel-Eyeliner und Creme-Rouge sorgen für ein all-over Waterproof Make-up. Diese Kosmetikprodukte haben meist einen höheren Wachsanteil. Deshalb verwischen sie durch Flüssigkeit nicht so schnell und halten selbst nach einem Erfrischungsbad im See. Doch Achtung: Nicht das Handtuch zum Trocknen über das Gesicht rubbeln, lieber leicht tupfen.

Mascara und Co: Welche wasserfeste Schminke bringt’s?

Viele Frauen benötigen im Sommer gar keine Foundation – ihr toller sonnengebräunter Teint strahlt natürlich schön. Wer nachhelfen möchte, kann herkömmliche Grundierung in kleinen Klopfbewegungen auftragen. So hält sie dem Wasser stand, selbst wenn dies nicht auf der Verpackung steht. Tolle Sommer-Option: Wasser-resistente Suncare Foundation – die schützt gleichzeitig vor Sonnenbrand.

Der Klassiker, wasserfeste Wimperntusche, wurde in den letzten Jahren von den Herstellern noch weiter optimiert: Jetzt glitzern die Wimpern durch Perlmuttpartikel nach dem Baden extra intensiv. Auch Creme-Lidschatten darf beim Waterproof Make-up nicht fehlen. Bleibt nur noch die Frage, wie wasserfeste Mascara und Lippenstift schonend entfernt werden. Bestens geeignet sind spezielle Zweiphasenreinigungsmittel für Waterproof Make-up.