- Bildquelle: Fotolia © Fotolia

Trockene und aufgerissene Lippen sind unangenehm und sehen noch dazu nicht schön aus. Hier kann ein Lippenbalsam helfen. In der kalten Jahreszeit versorgt er die Lippen mit Fett und Feuchtigkeit.

Lippenbalsam ohne Paraffin

Für viele ist Lippenbalsam in Form von Pflegestiften oder in kleinen Döschen ein ständiger Begleiter im Winter. Viele gekaufte Produkte enthalten allerdings den Wirkstoff Paraffin, der die Lippen auf Dauer austrocknen kann. Ein ständiges Nachfetten ist die Folge. Wer dies verhindern möchte, kann sich seinen Lippenbalsam auch einfach selber machen.

Zutaten: Bienenwachs, Honig, Jojobaöl und Kakaobutter

Für einen pflegenden Lippenbalsam werden folgenden Zutaten benötigt: 10 Gramm Honig, 10 Gramm Bienenwachs, 10 Gramm Kakaobutter und 20 Gramm Jojobaöl. Zudem sind kleine Döschen zu Aufbewahrung des Pflegeprodukts notwendig.

Vanillearoma als besondere Note

Um den Lippenbalsam herzustellen, wird zunächst das Bienenwachs im Wasserbad geschmolzen, anschließend wird die Kakaobutter hinzugegeben. Ist beides flüssig, kommt das Öl hinzu sowie der Honig. Die fertige Masse kann dann in die Döschen gefüllt werden. Für eine besondere Note können zuvor noch ein paar Tropfen Vanillearoma untergemischt werden. Wer trotz Lippenbalsam nicht auf rote Lippen verzichten möchte, kann auch ein bisschen Lippenstift hinzugeben.