Teilen
Merken
Paula kommt

Frag Paula: Mein Freund ist auf meinen Dildo eifersüchtig - was soll ich tun?

Staffel 129.12.2016 • 13:12

Vibratoren oder Dildos finden sich bei vielen Frauen im Nachtkästchen. Doch was kann man tun, wenn der Partner eifersüchtig auf das Spielzeug ist?

Wenn der Freund den Dildo als Konkurrenten ansieht

In Beziehungen kann es nicht nur aufgrund eines anderen Mannes zu Eifersucht kommen. Wenn der Freund den Dildo mit Argwohn betrachtet, weil er sich Sorgen macht, dass seine Liebste mit ihm besser zum Orgasmus kommt, ist ein klärendes Gespräch nötig. Paula Lambert weiß Rat.

Die Eifersucht auf Gegenstände

Eine Userin wendet sich an Paula Lambert, um ein heikles Problem mit ihr zu besprechen. Sie hat Probleme mit ihrem Freund. Ihr Dildo ist für ihn ein Dorn im Auge. Tatsächlich ist eine solche Form der Eifersucht besonders problematisch, wie die Sexpertin befindet. Hier zeigt sich ein viel schwerwiegenderes Problem: Er glaubt nicht an seine Fähigkeiten im Bett und hat deshalb Sorge, dass ein Gegenstand mehr Lust und Befriedigung verspricht, als er.

Eifersüchtig auf den Dildo

Nur, weil sie sich gelegentlich selbst befriedigt, muss der Freund den Dildo nicht als Konkurrenten ansehen.

Damit der Freund den Dildo akzeptiert

Um in dieser misslichen Lage einen Ausweg zu finden, solltet ihr euch gemeinsam bewusst machen, wozu der Dildo in der Lage ist. Er kann NICHT das bewirken, was ein echter Partner vermag: Nämlich das Bedürfnis nach zwischenmenschlicher Nähe stillen, gemeinsame lustvolle Momente genießen. Zudem kann das Sextoy nicht reden, was ebenfalls sehr wichtig für ein erfülltes Sexleben ist.

Es gibt also Vieles, das der Freund, nicht der Dildo leisten kann. Das Spielzeug dient allein der sexuellen Befriedigung – und auch hier sind die Möglichkeiten begrenzt, denn er kann nur penetrieren, nicht aber streicheln, küssen oder Ähnliches. Der Partner sollte schnell einsehen, dass ihr den künstlichen Penis sicher nicht lieber habt, als ihn.

Am Selbstvertrauen arbeiten

Trotzdem solltet ihr in einem solchen Fall einen Punkt unter die Diskussion setzen können. Paula rät dazu, das Selbstbewusstsein des Mannes aufzubessern und dem Dildo schließlich wenig Beachtung zu schenken.

Fazit: Es gibt viele Dinge, die belastend sein können für den Freund. Der Dildo sollte allerdings Paula Lambert zufolge nicht dazugehören. Er ist ein Sexspielzeug, das bei Weitem nicht das zu bieten hat, was ein Vertrauter oder Partner geben kann. Deshalb sollte das Selbstbewusstsein aufgepimpt und das Problem aus dem Weg geräumt werden – denn es gibt keinen Grund, eifersüchtig auf einen solchen Gegenstand zu sein.