Teilen
Merken
Der Welpentrainer - Auf die Pfoten, fertig, los!

Lektion: Die erste Fahrt im Aufzug

Staffel 1Episode 207.04.2019 • 17:20

Aufzug fahren, S-Bahn fahren und noch viele andere Umwelteinflüsse sind für die kleinen Welpen extrem wichtig. Sie müssen lernen damit umzugehen, ohne gestresst zu sein. Erfahrt hier beim "Welpentrainer", wie euch das gelingt.

Aufzug fahren, S-Bahn fahren und noch viele andere Umwelteinflüsse sind für die kleinen Welpen extrem wichtig. Sie müssen lernen damit umzugehen, ohne gestresst zu sein. Erfahrt hier beim "Welpentrainer", wie euch das gelingt.

In den Aufzug, die S-Bahn oder den Bus zu steigen, gehört für viele von uns zum Alltag. Aber was für uns alltäglich ist, stellt für viele Welpen eine Herausforderung dar. Kein Wunder: Für die kleinen Vierbeiner handelt es sich dabei um ungewohnte Situationen, die ihnen unheimlich sind.

Erste Fahrt im Aufzug in der Prägephase

Um den Welpen die Angst zu nehmen, sollten Hundebesitzer die Prägephase nutzen, um sie an derartige Umwelteinflüsse zu gewöhnen. Wie Welpentrainer André Vogt erklärt, speichern die jungen Fellnasen die Situationen in dieser Phase als bekannt ab und entwickeln sich so zu mutigen Welpen, die sich nicht mehr fürchten.

Aber wie gehe ich am besten vor, wenn ich das erste Mal mit meinem neuen Haustier in den Aufzug steige? Der Experte macht es euch vor.

In den Aufzug steigen: So geht's

Im Video ist zu sehen, wie der Welpentrainer mit einem leicht verängstigten Welpen in einen gläsernen Aufzug steigt. Doch der Experte hat einen Trick parat: In dem kritischen Moment, in dem sich der Aufzug in Bewegung setzt, gibt es für das Tier zur Ablenkung ein Leckerli. Auf diese Weise verknüpft das Tier die erste Fahrt im Aufzug mit etwas Positivem.

Aber wie oft sollte man diese Übung wiederholen? Laut dem Experten könnt ihr das so oft durchspielen, bis eure Fellnase völlig angstfrei in Fahrstühlen fährt.
Was tun, wenn der Welpe kein Futter nimmt?

Natürlich kann es bei der Übung passieren, dass das Tier kein Futter möchte. André Vogt erklärt, dass es sich dabei um ein Anzeichen für größeren Stress beim Tier handelt. In diesem Fall rät der Hundetrainer dazu, dem Hund einfach ein wenig Zeit zu geben. Sobald das Tier sich beruhigt habe, werde es das Futter nehmen und dann gehe es auch wieder.

Im Video könnt ihr euch noch einmal ganz genau anschauen, wie ihr die Fahrt im Aufzug mit eurem Welpen trainieren könnt.