The Originals

The Originals: 6 Fakten, die ihr noch nicht wusstet

6 Fakten, die ihr zu The Originals wissen müsst

Wenn man eine Serie liebt, kennt man sie in und auswendig. Man weiß, wer wann wen kennengelernt hat, wer warum böse auf wen ist und mit wem der Schönling am Ende zusammenkommt. Ein echter Fan weiß eben alles, richtig? Falsch! Wir haben 6 Fakten für euch, die ihr garantiert noch nicht über "The Originals" wusstet.

The Originals: die neue Mystery-Serie
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Wenn ihr jetzt ein "'The Originals' ist ein Spin-Off von 'Vampire Diaries', Claire Holt hat zusammen mit Phoebe Tonkins in 'H2o' gespielt" oder ähnliches erwartet: Falsch gedacht! Wir haben tiefer gegraben und bisher wirklich noch unentdeckten Geheimnisse über unsere neue Lieblings-Serie ans Licht geholt. Also schnallt euch gut an, dieser Artikel enthüllt alles! 

1. Von wegen Straßenkünstler

Bei Klaus' erster Rückkehr nach New Orleans, hält er in den Straßen inne, um einem Maler zuzuschauen, der auch Camille verzaubert. In der Serie benötigt der Künstler die Almosen von Touristen, aber von wegen! In Realität hat dieser Maler ein eigenes Atelier in New Orleans und verkauft Gemälde im Wert von über 80.000$. Malen ist übrigens ein Hobby, das nicht nur Klaus in der Serie, sondern auch Joseph Morgan selbst gerne verfolgt.

2. Aufs Maul, Daniel Gillies

In einer Folge feiert Marcel eine seiner berühmten Partys und lässt es dabei ordentlich krachen! Ordentlich gekracht hätte es dabei auch beinahe für Daniel Gillies. Die Party wurde nämlich am St. Patricks Day gedreht und die Film-Crew feierte dabei so ausgelassen, dass ein wütender Hotelgast sich beinahe an dem armen Elijah-Darsteller vergangen hätte.

3. Freunde aus vergangener Zeit

In "The Originals" sind Marcel und Klaus erbitterte Rivalen, nicht aber im wahren Leben. In Wirklichkeit haben sich die beiden schon lange vor "The Originals" kennengelernt, und zwar am Pokertisch. Wer das glücklichere Händchen beim Poker hat, ist allerdings nicht bekannt.

4. Doch lieber Hogwarts?

Joseph Morgan ist Klaus. Er verkörpert die böse, dunkle Seite des Hybriden so gut, dass man ihn sich kaum in einer anderen Rolle vorstellen kann. Und jetzt stellt euch den bluthungrigen Ur-Vampir einmal als Jungen in Schuluniform und mit Zauberstab vor. Was für ein Bild! Doch beinahe wäre es so gekommen. Joseph Morgans allererstes Filmcasting war nämlich für den Tom Riddle in Harry Potter. Wingardium Leviosa!

5. Lieber ein Salatblatt

Eigentlich hätte Phoebe Tonkin die Rolle der Hayley aus Überzeugung gar nicht übernehmen dürfen. Schließlich ist sie in "The Originals" von blutfressenden Killermaschinen umgeben, die keinerlei Respekt vor Leben haben. Dabei ist sie im wahren Leben Veganerin und könnte nicht einmal ein Honig-Brot ohne schlechtes Gewissen verspeisen.

6. Das Haar in der Suppe

Julie Plec ist bekannt dafür, ihre Schauspieler nicht nur nach Talent, sondern auch nach Augenschmaus-Qualität zu casten. Daher spielen bei "Vamprie Diaries" und "The Originals" nur Sahneschnitten mit. So auch Danielle Campbell, die die Junghexe Davina spielt. Ihr hübsches Gesicht und ihre schöne braune Mähne dürften auch einige männliche Zuschauer bei der Stange halten. Doch Vorsicht, ihre schönen Haare sind gar nicht echt! Die meiste Zeit trägt Hexe Davina nämlich eine Perücke. 

Seht es euch am besten selbst an! Die neue, zweite Staffel "The Originals" läuft ab Freitag den 27.02. wöchentlich um 20.15 auf sixx! Auf sixx.de und in der 7TVApp könnt ihr die ganze Folge  außerdem eine Woche lang entspannt online gucken.

Text: Lena Karger

Die aktuelle ganze Folge & Vorschau

The Originals auf Facebook

Die 17-jährige Elena und ihr jüngerer Bruder Jeremy haben ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren. Die Teenager kämpfen mit dem Verlust...

Mehr lesen