Nachdem Eleanor Shellstrop (Kristen Bell) gestorben ist, findet sie sich nun im Good Place wieder. Dem Himmel. Hier kann sie nun in einer, von Michael (Ted Danson) kreierten Nachbarschaft leben, die nur von den Menschen bevölkert ist, die ihr Leben am besten gelebt haben. 

Eleanor Shellstrop trifft auf Jianyu Li

Hier trifft sie unter anderem auf Jianyu Li (Manny Jacinto), einem buddhistischen Mönch, der ein Gelübde des Schweigens abgelegt hat. Auf Tahani Al-Jamil (Jameela Jamil), ein It-Girl, das ihr Leben wohltätigen Zwecken verschrieben hat. Und ihrem Seelenverwandten Chidi Anagonye (William Jackson Harper), einem Professor der Ethik und Moralphilosophie, dessen Lebenssinn darin bestand, herauszufinden, was es bedeutet eine gute Person zu sein.

Spoiler Alarm: Das passiert in "The Good Place"!

Als Eleanor erfährt, dass ihr Seelenverwandter bedingungslos immer auf ihrer Seite sein wird, gesteht sie ihm, dass es zu einer Verwechslung kam. Sie ist nicht die Anwältin Eleanor Shellstrop, die in der Ukraine für Menschenrechte kämpfte, sondern eine Betrügerin aus Arizona, die wirkungslose Medizin an Senioren verkauft hat.

Am Abend gibt es eine Feier, um alle neuen Bewohner in der Nachbarschaft willkommen zu heißen. Um diese für Eleanors Verhältnisse brave Feier und die ebenso braven Gäste zu ertragen, bedient sie sich am Champagner, den es zum Glück zur Genüge im Good Place gibt. Als Eleanor am nächsten Tag aufwacht muss sie feststellen, dass ihr Fehlverhalten des Vorabends übernatürliche Konsequenzen hat und Chaos in der Nachbarschaft auslöste.

Ihrem Seelenverwandtem Chidi ist klar, dass Eleanors Verhalten und das Chaos zusammenhängen und stellt sie zur Rede. Zusammen versuchen sie nun aus Eleanor eine Person zu machen, die tatsächlich in den Good Place gehört. Werden sie das schaffen?