- Bildquelle: IStockphoto © IStockphoto

Schützen mögen sie keine Formalitäten; lieber verabreden sie sich spontan, so dass man abends ein Date mit einem Schützen haben kann, von dem man nachmittags noch nicht gewusst hatte. Sie selbst würden das auch gar nicht „Date“ nennen, sondern man geht einfach mit jemandem irgendwo hin. Es entlockt ihnen daher ein Grinsen, wenn man aufgeputzt und mit Blumenstrauß zu einer Verabredung erscheint. Besser passen da Jeans und ein lässig aufgeknöpftes Hemd, oder ein Flatterkleid im Ethno-Look, denn Schützen mögen es sportlich und lieben dazu den Hauch von Exotik.

High Heels nicht unbedingt ein Plus

Auch sollte man allzeit zum Pferdestehlen bereit sein: Ein Schütze-Mann wird es affektiert finden, wenn seine Begleiterin durch High Heels gehandicapt ist, wenn er ihr eigentlich schöne Natur zeigen möchte. Außer man verabredet sich ganz bewusst zu einem „schicken Event“, aber das muss dann wirklich mondän sein und den Hauch des Außergewöhnlichen haben, wie ein Besuch beim Opernball oder ein Oldtimertreff mit Zwanziger-Jahre-Dresscode. Schützen gehen gern fremdländisch essen, wobei sie leichte Kost, wie etwa Thai-Food, bevorzugen. Sie tanzen gerne und dann meist im „Freistil“, was ihnen nicht im Geringsten irgendwie peinlich wäre.

Schützen mögen frische Luft

Abendliche Open-Air-Veranstaltungen finden sie großartig, wenn das Sommerwetter mitspielt. Im Winter ist ein Besuch im Jazzkeller eine gute Idee. Auch Ausflüge ins Umland, gerne mit sportlichen Aktivitäten wie Segeln oder Klettern verbunden, sind total ihr Ding. Statt zu einem Date einzuladen, fragen sie daher oft nach nur kurzer Bekanntschaft, ob man auf einen Wochenendtrip mit ihnen gehen möchte. Warum es also nicht mal mit Sex am Lagerfeuer probieren…? Hat es gefunkt, läuft es mit den Schützen ohnehin eher unkompliziert. Weniger prickelnd finden sie es allerdings, wenn man sie gleich zu sich nach Hause einlädt, außer man hat dort etwas, das ihre Aufmerksamkeit fesseln könnte, wie eine Sammlung fremdländischer Mitbringsel, exotische Haustiere oder eine total schicke Dachterrasse. Trotzdem könnte es sein, dass sie nach einer Weile darauf drängen, doch noch auszugehen, weil sie sich ziemlich schnell eingesperrt fühlen.