- Bildquelle: ddp images © ddp images

Eigentlich war der zweite "Sex and the City"-Film nicht mehr erfolgreich und die Fans hatten sich schon damit abgefunden, dass es keine weiteren Geschichten um die vier Frauen aus dem Big Apple mehr geben wird. Doch nun reden alle auf einmal von einem dritten Teil - einem Prequel mit "Gossip Girl"-Star Blake Lively als Carrie Bradshaw (sixx berichtete). Eine ist von dieser Idee jedoch gar nicht begeistert: Sarah Jessica Parker.

Junge Narzisten

In einem Interview mit "24 Frames" empörte sich die echte Carrie: "Ich dachte nur, was soll das? Ich missgönne 21-Jährigen nicht, dass sie ihre Geschichten erzählen. Sie beweisen jeden Tag, dass sie interessant sind. Sogar ihr Narzissmus ist interessant." Übersetzt heißt das wohl, dass es nur eine echt Carrie Bradshaw gibt und das ist Sarah Jessica Parker.

Parker will SATC-Film 3

Auf einen dritten "Sex and the City"-Teil hofft die Schauspielerin aber trotzdem: "Ich würde es machen. Ich denke, dass es noch eine Geschichte zu erzählen gibt. Da bin ich mir sicher", sagte Parker am Set ihres neuen Films "I Don't Know How She Does It".
Nachwuchs bei den Prestons?

Um welche Geschichte es sich handeln könnte? Nachdem sich Chris North Film-Alter-Ego Mr. Big und Sarah Jessica Parkers Carrie Preston wieder zusammengerauft haben, bleibt eigentlich nur noch eine Geschichte übrig: Nachwuchs im Hause Preston. Das soll aber dann erst in fünf Jahren geschehen, zuvor will Sarah Jessica Parker erst einmal Abstand von ihrer Rolle nehmen. Bleibt abzuwarten, ob es in der Zwischenzeit ein Prequel mit "Gossip Girl" Blake Lively geben wird.