- Bildquelle: Foto: David Loftus © Foto: David Loftus

Zutaten fürPortionen

120 gPuffreis
4 Esslöffel Mehl
1 Ei, geschlagen
4 Kabeljau- oder Seelachsfilets (je 150 g - nehmt dünne Stücke)
2 EL Rapsöl
1 Saft einer halben Zitrone
400 ggefrorene Erbsen
1 Bund Minze (20 g), Blätter und Stiele getrennt
8 gehäufte EL fetten griechischen Joghurt
1 Meersalz
1 schwarzer Pfeffer
2 Zitronen, mit abgeriebener Schale und in Keile geschnitten
1 kgKartoffeln (festkochend)
4 EL Olivenöl
1 Für die Sauce Tartare:
3 Eigelb (Raumtemperatur)
250 mlSonnenblumen- oder Pflanzenöl (ihr könnt auch Olivenöl verwenden, wenn ihr den Geschmack lieber mögt, aber dann im Verhältnis 50:50)
1 paar Tropfen Weißweinessig oder Zitronensaft
1 EL gehackte Kapern
1 EL gehackte Cornichons,
1 EL gehackte Petersilie
1 EL gehackter Estragon
1 EL gehackter Kerbel
1 Salz
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 10 Minuten
Insgesamt: 30 Minuten

Schritt 1: Wascht die Kartoffeln und trocknet sie ab. Schneidet sie in 1 cm breite Längsstreifen und lasst die Schale dran.
Schritt 2: Legt die Pommes in einen großen Topf mit kaltem Wasser. Bringt es zum Kochen und kocht die Pommes eine Minute lang auf, bevor ihr sie mit einem Sieb abgießt. Sie sollten jetzt noch roh und hart sein.
Schritt 3: Legt die Kartoffeln auf ein großes, mit Küchenpapier ausgelegtes Schneidebrett und tupft sie trocken. Je trockener sie sind, desto knuspriger werden sie am Ende sein.
Schritt 4: Legt ein Backblech mit Backpapier aus. Gebt die Pommes drauf und mischt sie  mit dem Olivenöl. Mit Salz abschmecken.
Schritt 5: Die Pommes sollten nur einlagig auf dem Backblech liegen. Backt sie 20 Minuten lang und dreht sie nach 10 Minuten um, damit sie gleichmäßig braun werden.
Schritt 6: Jetzt macht ihr die Mayonnaise für die Sauce Tartare: Legt das Eigelb in ein großes Glas oder eine schwere Schüssel und stellt es auf ein feuchtes Geschirrtuch (um ein Abrutschen zu verhindern). Verrührt das Eigelb ein wenig und gebt dann tropfenweise das Öl hinzu, bis die Eier andicken und heller werden.
Schritt 7: Gebt weiter langsam Öl in die Mischung, bis sie die gewünschte Konsistenz hat. Fügt ein paar Tropfen Weißweinessig oder Zitronensaft hinzu und schmeckt sie mit Salz ab.
Schritt 8: Hackt Cornichons, Kapern, Kerbel, Estragon und Petersilie und rührt sie in die Mayonnaise.
Schritt 9: Nun zum Erbsenpüree. Entfernt Blätter und Stiele von der Minze.
Schritt 10: Reibt die Schale der Zitrone ab.
Schritt 11: Gebt die Erbsen, Minz-Stiele, Zitronenschale und ein paar EL Wasser in eine Pfanne und lasst sie 5 Minuten lang zugedeckt kochen.
Schritt 12: Nehmt die Minz-Stiele wieder heraus. Gebt die Erbsen zusammen mit der Minze und dem Joghurt in einen Mixer. Durchmischen, bis ihr ein grobes Püree erhaltet. Mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitrone abschmecken.
Schritt 13: Würzt die Fischfilets mit Salz und Pfeffer. Stellt drei Teller bereit: einen mit dem Mehl, einen mit dem geschlagenen Ei und einen mit dem Puffreis.Tunkt jedes Stück Fisch zuerst in das Mehl, dann in das Ei und drückt es am Ende fest in die Reis-Crispies, bis sie es gleichmäßig bedecken.
Schritt 14: Erhitzt das Öl in einer großen, beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze. Fügt die mit Puffreis panierten Fischfilets hinzu. 3 Minuten lang braten (oder bis sie goldbraun sind) und anschließend wenden und weitere 3 Minuten braten.
Schritt 15: Serviert das Erbsenpüree mit dem Knusper-Fisch, den Pommes, der Tartar-Sauce und einem Stück Zitrone oder einem Spritzer Essig.

Tipps

Der Puffreis kann durch Semmelbrösel ersetzt werden.

Wascht euch die Hände und trocknet sie gut ab, bevor ihr mit dem Puffreis arbeitet (Puffreis bleibt an Allem kleben, was nass oder klebrig ist)

Die Erbsen können einen Tag vorab zubereitet und bei Raumtemperatur serviert werden.

© Rachel Khoo, 2012

Weitere beliebte Sendungen: