Rachel Khoo

Provenzalischer Fischeintopf von Rachel Khoo: Rezept

Bouillabaisse: Provenzalischer Fischeintopf

Dieses Gericht aus Marseille kombiniert die besten Meeresfrüchte des Mittelmeers mit den Aromen der Provence: Fenchelsamen, Safran und Orange. Die einst so schlichte Mahlzeit hat an Raffinesse zugelegt. Heute enthält sie oft drei Arten von Fischen und Meeresfrüchten. In Marseille serviert man zuerst die Brühe als Suppe mit Rouille (Knoblauchmayonnaise) und Brot, danach den Fisch mit Kartoffeln. Ich bereite die Bouillabaisse ohne große Fischmischung, jedoch mit den traditionellen Aromen zu. Außerdem verwende ich Fischfilet – das beruhigt die Gäste, die Angst vor Gräten haben.

Für 4-6 Personen als Hauptgericht

Der provenzalische Fischeintopf von Rachel Khoo ist ein perfektes Gericht für...
Der provenzalische Fischeintopf von Rachel Khoo ist ein perfektes Gericht für große Runden und Familien. © Foto: David Loftus

Zutaten:

  • 400 g Fischfilet nach Wahl (z. B. Hecht, Seelachs und Lachs), in große Stücke geschnitten
  • 500 g Muscheln, abgebürstet
  • 500 g rohe geschälte Garnelen
  • Salz und Pfeffer
  • einige Frühlingszwiebeln, fein geschnitten

Für die Rouille

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Eigelb
  • je 1 Prise Cayennepfeffer und Safranfäden
  • 250 ml Sonnenblumenöl
  • Salz

Für die Suppe

  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 4 Knoblauchzehen, fein zerdrückt
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Sternanis
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Zweige Thymian
  • in Streifen abgezogene Schale von 1 Bio-Orange
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 TL Safranfäden
  • 1 Selleriestange, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Fenchelknolle, in dünne Scheiben geschnitten
  • 3 große Tomaten, grob gehackt
  • 150 ml trockener Weißwein
  • 1 l Fischbrühe
  • 50 ml frisch gepresster Orangensaft

Für die Rouille den Knoblauch in einer großen Schüssel fein zerdrücken. Eigelb, Cayennepfeffer und Safran zugeben. Das Öl unter kräftigem Rühren tropfenweise zugeben (das klappt auch mit dem Handrührgerät). Die Mayonnaise salzen und bis zum Servieren abgedeckt kühl stellen.*

Für die Suppe das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Tomatenmark, Sternanis, Fenchelsamen, Lorbeer, Thymian, Orangenzesten, Cayennepfeffer, Safran, Sellerie, Fenchel und Tomaten zufügen. Garen, bis die Zwiebel weich ist. Den Wein zugießen und auf die Hälfte einköcheln lassen. Brühe und Orangensaft zugießen, aufkochen und 10 Minuten kochen lassen. Fisch und Meeresfrüchte zugeben und abgedeckt bei schwacher Hitze in 5 Minuten gar ziehen lassen. Den Topf dabei mehrmals schütteln. Die Suppe abschmecken, mit den Frühlingszwiebeln bestreuen und servieren. Dazu die Rouille und ein knuspriges Brot reichen.

* Die Rouille wegen des rohen Eigelbs noch am selben Tag verbrauchen. Die Suppe lässt sich jedoch gut vorbereiten. Vor dem Ser vieren dann wieder erhitzen und Fisch und Meeresfrüchte darin garen.

© Rachel Khoo, 2012

Zubereitung: 30 Minuten, Garen: 25 Minuten

Alternativ dazu könntet ihr es auch mit dem Fantastischen Fischcurry von Jamie Oliver  probieren. 

Neue Folgen Sweet & Easy - Enie backt