Rachel Khoo

Meeresfrüchte-Chili in Tortilla-Schälchen von Rachel Khoo: Rezept

Meeresfrüchte-Chili in Tortilla-Schälchen

Ich liebe scharfes Essen. Ich versuche immer, ein wenig Chili in meine Gerichte zu mogeln. Von Käse über Toast zu einem würzigen Salatdressing oder gegrilltem Fisch – ein Klecks Chilipaste geht immer. So wird mein Chili zwangsläufig am Ende ein wenig würzig. Dazu passt dann perfekt ein Klecks saurer Sahne.

Tortilla-Schalen selber zuzubereiten, ist viel einfacher als Ihr vermutlich denkt. Ihr braucht dafür keine besonderen Küchenwerkzeuge und könnt Freunde und Familie ganz schön beeindrucken. Außerdem geben sie diesem Gericht etwas Knackiges (als Kontrast zu den weichen Bohnen und Meeresfrüchten).

Traditionell macht man Chili mit Hackfleisch, aber ich nehme dafür eine Auswahl an Meeresfrüchten, die ich am Ende kurz anbrate (Meeresfrüchte darf man nicht zu lange kochen, sonst werden sie gummiartig). Wenn ihr lieber Hackfleisch nehmen möchtet, fügt ihr es einfach am Anfang zu den Zwiebeln dazu (achtet darauf, dass es durchgebraten ist, bevor ihr den Rest der Zutaten dazutut).

Dieses Gericht eignet sich perfekt zum Teilen, jeder kann einfach reintunken. Man kann auch ganz leicht eine Einzelportion abzweigen. Die friert ihr dann einfach ein und taut sie bei Bedarf auf (die knackigen Beilagen wie Mais und das grüne von den Frühlingszwiebeln fügt man aber am Besten frisch hinzu).

04.08.2014
Zutaten für Portionen
6 Tortillas
2 EL Pflanzenöl (bzw. ein anderes nicht aromatisiertes Öl)
6 Knoblauchzehen
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 rote Zwiebel
2 getrocknete (Chipotle-)Chilischoten
2 EL Tomatenmark
400g getrocknete schwarze Bohnen
1 EL Pflanzenöl
2 Dosen Kirschtomaten (à 400 g)
1 Prise Zimt
1 TL Kreuzkümmel
1 EL Paprikapulver
200g Meeresfrüchte-Mix
200g Fisch-Mix
1 EL Pflanzenöl
200g saure Sahne
1 Limette
1 Prise Zucker
Salz
200g Dosenmais, gut abgetropft
oder 2 Maiskolben

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 45 Minuten

Insgesamt:


Schritt 1: Weicht die Bohnen über Nacht in reichlich kaltem Wasser ein (es sei denn, Ihr nehmt Dosenbohnen).
Schritt 2: Bohnen abgießen und kurz abschrecken.
Schritt 3: Hackt die Frühlingszwiebel und legt grüne und weiße Stücke in separate Schüsselchen.
Schritt 4: Hackt die Zwiebel in feine Stückchen.
Schritt 5: Presst den Knoblauch mit einer Knoblauchpresse.
Schritt 6: Gebt Öl, Zwiebeln, den weißen Teil der Frühlingszwiebel, Chili und Knoblauch in einen großen Topf. Bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Zwiebeln weich und durchscheinend sind.
Schritt 7: Fügt die Tomatenpaste, Kreuzkümmel, Paprika, Zimt und Kirschtomaten, sowie 2 Dosen Wasser hinzu.
Schritt 8: Hebt die schwarzen Bohnen unter und lasst sie für 45 Minuten ohne Deckel köcheln (wenn ihr Dosenbohnen nehmt, dürft ihr erst nach 40 Minuten umrühren). In der Zwischenzeit könnt ihr die Sauce zubereiten. Füllt dazu Schale und Saft der Limette mit der Sahne in eine Schüssel. Dazu kommt noch eine Prise Salz.
Schritt 9: Entfernt die Blätter vom Maiskolben. Schneidet den Mais und stellt ihn beiseite.
Schritt 10: Stellt 6 ofenfeste Schälchen auf ein Backblech. Reibt etwas Öl auf die Tortillas und legt sie mit der öligen Seite nach unten in die Schalen. Drückt die Tortillas rundherum fest in den Becher. Backt Sie für 8-10 Minuten (bis sie goldbraun und knusprig sind).
Schritt 11: Fünf Minuten vor dem Servieren erhitzt ihr in einer großen beschichteten Pfanne etwas Öl. Gebt den Fisch zum heißen Öl. Schwenkt die Pfanne, um sicherzugehen, dass der Fisch nicht haften bleibt. Nach 2 Minuten gebt ihr die Meeresfrüchte und den Mais dazu.
Schritt 12: Umrühren und abschmecken (fügt nach Belieben noch etwas Chili hinzu).

Anrichten
Schritt 13: Legt eine Tortilla-Schüssel auf jeden Teller und gebt einen großen Löffel Chili hinein, dazu ein Klecks saure Sahne und obenauf Meeresfrüchte und Mais. Dekoriert das Ganze mit ein paar Stückchen der grünen Frühlingszwiebel und einer Limettenscheibe. Sofort servieren (sonst werden die Schalen matschig und beginnen zu tropfen).

Tipps
Legt die Tortillas für 30 Sekunden in die Mikrowelle (oder für ein paar Minuten in den Backofen), falls sie sehr steif und nicht biegsam sind. Wenn Ihr keinen frischen Mais nehmen könnt/wollt, ist Dosenmais vollkommen in Ordnung. Wenn Ihr vergessen habt, die Bohnen über Nacht einzuweichen, könnt Ihr Dosenbohnen verwenden. Gebt dann die Bohnen erst 5 Minuten vor dem Servieren in das köchelnde Chili (sonst werden sie matschig). Ihr könnt eine Gugelhupf-Form nehmen, um die Maiskolben zu schneiden: Um die Maiskörner vom Kolben zu entfernen, stellt ihr den Maiskolben aufrecht - mit der Spitze nach unten - in das Loch in der Mitte. Die Form fängt dann die abgeschnittenen Maiskörner auf. Das Chili schmeckt noch besser, wenn es am Vortag zubereitet wurde (so können die Gewürze schön einziehen). Bratet einfach nur die Meeresfrüchte und backt die Schalen vor dem Servieren. Die saure Sahne kann ebenfalls am Vortag angerührt werden.

© Rachel Khoo, 2012

Ihr steht auf Chili? Dann schaut euch mal das Gemüse-Chili von Jamie Oliver an!

Neue Folgen Sweet & Easy - Enie backt