- Bildquelle: Foto: David Loftus © Foto: David Loftus

Für 4 Personen als Hauptgericht

Makkaroni-Auflauf
Makkaroni-Auflauf © Foto: David Loftus

Zutaten: 

  • 300 g Makkaroni
  • 200 g Greyerzer (oder reifer Comté, Parmesan)*, gerieben
  • Für die Béchamelsauce
  • 30 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 500 ml lauwarme Milch
  • ¼ Zwiebel, geschält
  • 1 Gewürznelke
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz und weißer Pfeffer 1 Prise Muskatnuss

Für die Béchamelsauce die Butter bei mittlerer Hitze in einem großen Topf schmelzen. Das Mehl einstreuen und alles zu einer glatten Mehlschwitze verrühren. Den Topf vom Herd nehmen und 2 Minuten abkühlen lassen. Die Milch in Por tionen in die Mehlschwitze rühren. Den Topf wieder auf den Herd stellen und Zwiebel, Gewürznelke und Lorbeer zugeben. Alles bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Ist die Sauce zu dick, noch etwas Milch einrühren. 

Inzwischen den Backofen auf 180 ˚C vorheizen. Die Makkaroni nach Packungsangabe in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.

Zwiebel, Gewürznelke und Lorbeer aus der Sauce nehmen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und etwas abkühlen lassen. Die Nudeln abgießen, abtropfen lassen und in eine große Auflaufform füllen. 

Eine Handvoll Käse zum Bestreuen beiseitelegen, den Rest in die warme Sauce rühren.**

Die Béchamel über die Nudeln gießen und vermischen, bis alle Nudeln mit Sauce überzogen sind. Den Auflauf mit dem restlichen Käse bestreuen und im Backofen in 20 Minuten knusprig backen.

* Der Trick: Verwenden Sie unbedingt einen kräftig schmeckenden Käse. Er gibt der Sauce ein herzhaftes Aroma und Sie brauchen weniger.
** Wenn Sie den Käse einrühren, darf die Sauce nur noch warm sein. Ist sie nämlich zu heiß, trennen sich Fett und Eiweiß. Das Fett schwimmt dann als Schicht obenauf.

© Rachel Khoo, 2012

Zubereitung: 15 Minuten Garen: 35 Minuten

Ihr mögt Makkaroni? Dann probiert auch mal den Blumenkohl-Makkaroni-Auflauf von Jamie Oliver

Weitere beliebte Sendungen: