Rachel Khoo

Aioli mit Gemüse von Rachel Khoo: Rezept

Le grand aïoli avec des crudités: Aioli mit Gemüse

Le grand aïoli ist gewöhnlich ein Hauptgericht. Doch statt die Knoblauchmayonnaise auf klassische Weise mit gekochtem Gemüse zu servieren, reiche ich rohes Gemüse (crudités, sagt man in Frankreich). Das Gericht wird dadurch frischer und bekommt Biss.

Für 4 Personen

Aioli mit Gemüse
Aioli mit Gemüse © Foto: David Loftus

Zutaten:

gemischtes rohes Gemüse nach Saison (z. B. Möhren, Radieschen,Paprika, Endivien- oder Chicoréeblätter, Kirschtomaten), ausreichend für 4 Personen

Für die Aioli

  • 1 Scheibe Weißbrot, entrindet
  • 4 EL Milch
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Eigelb
  • 250 ml Olivenöl (nicht extra nativ)
  • 3 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Das Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Stücke teilen. Dabei Stiele und etwas Grün belassen, das sieht schöner aus.

Für die Aioli das Brot 10 Minuten in Milch einweichen. Gut ausdrücken und mit dem Knoblauch im Mörser zu einer glatten Paste verreiben. Das Eigelb zugeben und alles mit dem Stößel weiter zerkleinern. Nach und nach einige Tropfen Olivenöl zugeben. Alles weiter zerstoßen, dabei langsam das restliche Öl zugeben, bis die Mayonnaise dick ist. Den Zitronensaft einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Aioli sofor t servieren oder zum Aufbewahren in einen luftdichten Behälter füllen und kühl stellen. Jedoch noch am selben Tag verbrauchen. Vor dem Servieren umrühren, durch das Kühlen dickt die Mayonnaise etwas ein.

Die Aioli zum Servieren in eine Schüssel füllen. Das Gemüse zum Dippen rundherum legen.

© Rachel Khoo, 2012

Zubereitung: 20 Minuten

Mhh Pastete aus Spinat und Feta klingt auch richtig gut, oder? Hier gibt's das Rezept von Jamie Oliver

Neue Folgen Sweet & Easy - Enie backt