- Bildquelle: Screenshot sixx © Screenshot sixx

Erstmal einen eiskalten Sekt

Er wirkt nicht gerade traurig über seinen Auszug. Aaron Königs kommt – gekleidet in seiner Signature-Farbe Gelb und gut gelaunt – zu den Lästerschwestern und bedient sich nach seinem Exit direkt am Kühlschrank der beiden. Der gekühlte Sekt muss her.

Aaron erkennt die Tiefen der Emmy Russ

Zuerst verteilt Aaron ein großes Lob an Emmy Russ. "Je intensiver ich mit ihr Kontakt hatte, desto stärker habe ich auch die anderen Fassaden von Emmy gemerkt. Die emotionalen Tiefen und Nischen, mit denen sie nicht immer hausieren geht", erklärt der 25-Jährige. Sie brauche eigentlich nicht das "süße Blondchen, das immer ein bisschen Ausschnitt zeigt" sein. Sie habe nämlich noch ganz andere Potenziale dahinter.

"Promi Big Brother" als Therapie

Die Teilnahme an "Promi Big Brother" hat sich für Aaron auf jeden Fall gelohnt. Er habe gemerkt, dass er immer wieder an neue Seiten an sich selbst stoße und zieht ein positives Resümee: "Big Brother ist das Härteste, was ich bisher mitgemacht habe. Es sind Grenzsituationen, die einen zwingen, sich mit sich selbst zu beschäftigen." Aaron nutzt Reality-TV-Formate als eine Art Selbsttherapie.

Aarons größte Herausforderung

Was ihn allerdings gestört hat, ist die Tatsache, dass er den Ruf des "Neuen" nie richtig ablegen konnte. "Es ist eine Herausforderung, in ein bestehendes Kollektiv zu stoßen. Sich erstmal zu behaupten", findet der charmante Mole Aaron. Er hätte sich etwas mehr Anerkennung gewünscht: "Ich habe gemerkt, wie sehr sich die anderen schon kannten und auch mochten und schätzen. Da war diese Barriere. Und ich habe das Problem, dass ich mich schnell ausgestoßen oder alleine fühle."

Von Tag zu Tag besser

Zu Beginn wusste Aaron auch nicht wirklich, wie ihm der Kopf steht. "Die ersten Nächte lag ich da eigentlich nur wach und dachte: Was mach' ich hier? Wo bin ich hier?", sagt er offen und ehrlich. Er habe sogar mit dem Gedanken gespielt, wieder zu gehen, weil es zu viel war. Der Schlüsselmoment, sich doch für einen Verbleib zu entscheiden, war für ihn "ins Schloss zu ziehen". Ein richtiger Prinz. Er habe sich dann von Tag zu Tag besser gefühlt, aber die Rolle des "Neuankömmlings" habe im letztendlich den Rauswurf eingebracht.

Letztendlich also kein Happy End für den charmanten Prinzen. Für Aaron geht es also zurück ins normale Leben und die verbliebenen Bewohner kämpfen weiter. Jetzt geht es an Eingemachte. Heute Abend um 22:15 Uhr geht es weiter mit "Promi Big Brother - Die Late Night Show" auf sixx - direkt im Anschluss an "Promi Big Brother" auf SAT.1.

Aktuelles zu Promi Big Brother 2020

Alle News zur Sendung

Die Gäste der Late Night Show