- Bildquelle: iStock © iStock

Manche mögen sie etwas langweilig finden, doch Stiere sind in erster Linie beständig. In ihrem Liebesleben wünschen sie sich vor allem Streicheleinheiten, Berührungen und zärtliche Küsse. Ihre Leidenschaften entsprechen häufig ihrem Charakter: Sie sind charmant und gefühlsbetont, freundlich-genüsslich und sehr gemütlich. Ein großer Pluspunkt, den die Stiere mit ins Schlafzimmer bringen, ist eindeutig ihre Ausdauer.

Stiere in der Partnerschaft

Sie sind treu, gefestigt und haben ein großes Bedürfnis nach Sicherheit. Wenn sie die bekommen, sind Stier-Frauen in einer Partnerschaft mitfühlend, anhänglich und – eben beständig. Allerdings ist Mann dazu angehalten die Leidenschaft des Erdzeichens erst einmal anzufeuern. Dafür sollte er sich beim Vorspiel voll auf ihre Sinne konzentrieren: Sinnliche Spiele mit süßen Leckereien, etwa Erdbeeren oder Schokolade, sprechen sie sofort an. Für die körperlichen Genüsse kann eine ausgiebige erotische Massage sorgen. Ist das Feuer der Leidenschaft bei den Stier-Damen entfacht, wird ihr Partner mit intensivem, lustvollem und vor allem ausdauerndem Sex belohnt.

Die erogenen Zonen der Stier-Dame: das macht sie richtig an

Riechen, fühlen, schmecken: genießen mit allen Sinnen ist das Credo für Stier-Damen. Bei ihnen geht die Liebe gerne durch den Magen und sie lassen sich durchaus mit einem guten Essen verführen. Da liegt es nah, dass die Zunge auch beim Sex gerne zum Einsatz kommt. Entweder für lange Zungenküsse oder, um den Körper des anderen zu erforschen. Natürlich darf Oralsex im Schlafzimmer auf keinen Fall fehlen.

Bei den Erdzeichen selber sind es vor allem Hals und Nacken, die verwöhnt werden wollen. Zarte Küsse oder extra sanfte Streicheleinheiten am Hals und am Jochbein bringen die Stier-Damen richtig Wallungen.

Sex: diese Sternzeichen passen am besten zu Stieren

Da Stiere eher gemütlich und weniger stürmisch sind, ist beim Liebesspiel häufig Eigeninitiative gefragt. Das schmeckt nicht jedem. Diese Sternzeichen haben es drauf:

  • Einklang & Harmonie: Mit den kuscheligen Krebsen harmonieren Stiere ganz wunderbar. Das liegt an dem ruhigen Temperament der beiden Sternkreiszeichen.
  • Auch mit den geschickten Jungfrauen klappt es im Bett ganz hervorragend. Sie sind besonders einfühlsam und wissen genau, worauf Stiere stehen.
  • Vorsicht ist bei Skorpionen geboten: Sie wissen genau, welche Knöpfe sie drücken müssen, um die besonnenen Erdzeichen anzutörnen. Gleichzeitig können sie die Stiere aber auch auf gefährliche Abwege führen. 

Stier-Männer: so ticken sie

Wenn du einen Stier-Mann rumkriegen willst, dann musst du schon ein bisschen Interesse signalisieren. Bei richtig harten Nüssen ergreifst du besser gleich ganz die Initiative. Die bodenständigen Erdzeichen zeigen beim Flirten nämlich nur Engagement, wenn sie sicher sein können auch Erfolg zu haben. Das kann unter Umständen schon mal eine langwierige Angelegenheit werden.

Hast du ihn dann bei den Hörnern gepackt, ist der Stier ein zärtlicher Liebhaber, der dir gerne das Gefühl gibt, nie genug von dir zu bekommen. Er bleibt dir lange gewogen – und zeigt im Bett erstaunliche Liebhaber-Fähigkeiten! Da er selber ganz der Genießer ist, fährt der Stier-Mann alle Fassetten des Vorspiels auf: Liebkosungen, Streicheleinheiten und entspannende Massagen. Besonders gut ist er allerdings beim Oralsex. Du kannst dich also von Kopf bis Fuß so richtig verwöhnen lassen und profitierst obendrein noch von der Beharrlichkeit und Ausdauer des Erdzeichens.

Allerdings: Einmal festgelegt, bleiben gemächliche Stier-Männer gerne bei ihrem Repertoire. Solltest du aufregende Sex-Fantasien ausprobieren oder dich in unbekannte erotische Abenteuer stürzen wollen, dann musst du auch hier wieder den Stein ins Rollen bringen und für Abwechslung sorgen.

Hier geht es zurück zur Übersichtsseite.