"Paula kommt": Sex-Praktiken

Sex-Praktiken: Neuer Schwung für das Liebesspiel

Blowjobs, Telefonsex, Dirty Talk und Co.: Es gibt unzählige Sex-Praktiken, die Abwechslung in das Liebesspiel bringen. Tipps und Tricks rund um diese Themen gibt es hier von Sex-Expertin Paula Lambert in vielen Ratgeber-Videos. 

Sex-Praktiken gegen Langeweile im Bett

Sex ist die schönste Nebensache der Welt. Nichtsdestotrotz stellt sich bei einigen Paaren schnell Routine im Bett ein. Die Partner greifen immer wieder auf dieselben Sex-Stellungen und Techniken zurück. Doch das muss nicht sein. Denn es gibt zahlreiche Sex-Praktiken wie folgende Beispiele, die den Liebenden schöne Momente bescheren und die Lust sowie die Leidenschaft ins Zentrum rücken.

Verschmelzung von Penis und Brüsten

Was sind die zwei großen Leidenschaften von Männern? Richtig, sein Penis und Brüste. Beim Boob-Job, einer der zahlreichen Sex-Praktiken, werden diese zwei Dinge kurzerhand vereint. Wie das geht? Während der Mann auf dem Rücken liegt, massiert seine Partnerin seinen Penis mit ihren Brüsten. Bei größeren Exemplaren kann übrigens auch die Frau auf dem Rücken liegen, während sie ihrem Partner gestattet, seinen Penis zwischen ihre Brüste zu reiben. Ein Traum für viele Männer.

Sex-Praktiken - Neuer Schwung für das Liebesspiel

Bild: Verschiedene Sex-Praktiken können wieder ordentlich Schwung ins Bett bringen.

Sex-Praktiken à la "Fifty Shades of Grey"

Spanking, das bedeutet "verhauen" oder "versohlen". Und dank "Fifty Shades of Grey" hat diese Sex-Praktik längst in viele Betten Einzug gehalten. Beim Spanking stehen Schläge auf Po, Rücken und die äußeren Geschlechtsorgane auf dem Programm. Das finden viele sehr erotisch und erregend. Für Sex-Praktiken à la Spanking eignen sich nicht nur die flache Hand, sondern auch Hilfsmittelchen wie "Spanking-Paddles", Gummipeitschen oder Reitgerten. Doch Vorsicht: Sex-Praktiken wie diese sollen die Lust ins Unermessliche steigern und nicht zerstören. Aus diesem Grund sollte vorab unbedingt miteinander kommuniziert werden, wie weit die Partner gehen dürfen. 

Fazit: Ob Deep Throating, Teabagging, Pegging, Urethralverkehr oder erotische Massagen, die Liste der Sex-Praktiken, die Abwechslung ins Liebesleben bringen können, ist lang. Da dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Aber probiert es doch mit eurem Partner einfach einmal selbst aus!