Inhaltsverzeichnis

Wie funktioniert die Prostata-Massage?

Bei einer Prostata Massage wird die etwa walnussgroße Vorsteherdrüse des Mannes stimuliert. Das ist eine sehr intime Praktik, bei der nach Belieben direkt oder indirekt massiert wird. Bei der indirekten Prostatamassage stimulierst du seine Drüse, indem du leichten Druck auf den Damm bzw. das Perineum ausübst. Du findest ihn zwischen dem After und dem Hodensack. Bei einigen Männern genügt bereits diese indirekte Form der Prostata Massage, um sexuell zu ganz neuen Höhenflügen aufzusteigen.

Andere Herren wiederum bevorzugen die direkte Variante: Hierbei führst du einen Finger in das Rektum des Mannes ein und tastet in Richtung Blase. Dort stimulierst du die Prostata, indem ihr mit dem Finger kreisende Bewegungen macht oder etwas Druck ausübst. Doch Vorsicht: Manch ein Mann kann mit der zusätzlichen Stimulation nicht gut umgehen. Für einige ist die direkte Prostatamassage einfach zu intensiv. In diesem Fall solltet ihr entweder auf die indirekte Variante ausweichen oder euch nach alternativen Sex-Praktiken umsehen, um eurer Sexleben aufregender zu gestalten.

Tipps für die Prostata-Massage

Gerade weil die Prostata Massage eine so intime Angelegenheit ist, solltet ihr euch als Paar vorab gut aufeinander einspielen. Nur wenn beide Partner Lust auf diesen intensiven Part des Liebesspiels haben, kann das gemeinsame Erleben wirklich prickelnd werden.

  • Kein Zwang! Für manche Männer ist es zunächst ein befremdlicher Gedanke, wenn es darum geht, dass ihnen etwas ins Rektum eingeführt wird – und sei es nur der Finger eines anderen Menschen. Wenn er also darauf keine Lust hat, sollte man ihn nicht zu seinem Glück zwingen.
  • Sextoys verwenden: Wem die Penetration mit dem Finger das zu intim ist, kann für die Prostata Massage auch ein Sextoy zur Hilfe nehmen.
  • Der optimale Zeitpunkt für eine Prostata Massage ist kurz vor dem Höhepunkt, da so der Orgasmus kurzfristig gesteigert wird.
  • Prostatamassage plus Blowjob: Während der Penetration wird es reichlich schwierig die Prostata des Mannes zu massieren. Deutlich besser funktioniert das Ganze zum Beispiel während eines Blowjobs oder Handjobs.

Wichtig ist, dass ihr vorab miteinander darüber sprecht und keinen Druck aufeinander ausübt. Probiert euch aus und lasst die Prostata Massage ganz natürlich in euer Liebesspiel einfließen. Ihr werdet schnell merken, dass sie neuen Schwung ins Bett bringt. Weitere Sex-Tipps und Infos rund um die perfekte Prostata Massage liefert euch Expertin Paula im Video.

Prostata-Stimulation

Prostata-Massage für ihn: Stimuliert den G-Punkt des Mannes

Genauso wie Frauen haben auch Männer einen G-Punkt. Für die meisten liegt der an der sogenannten Vorsteherdrüse – auch als Prostata bekannt. Mit einer Prostatamassage wird diese walnussgroße Drüse stimuliert. Diese prickelnden Art des Vorspiels kann auch die Orgasmusqualität steigern. Euer Sexualpartner kann mitunter sogar zum Höhepunkt kommen, ohne dass ihr seinen Penis auch nur ein einziges Mal berührt. Die Prostatamassage wird auch als griechische Massage bezeichnet und kann ganz hervorragend ins Liebesspiel eingebaut werden.