Beziehung - wenn's wirklich ernst wird

Beziehungen können das schönste der Welt sein, aber oft auch ein Grund zum Verzweifeln. Jeder kennt Probleme in der Beziehung – und Sex ist oft ein Teil davon, auch wenn es nicht so gerne thematisiert wird. Das Thema Sex in der Beziehung spielt für die meisten genauso eine Rolle wie der gemeinsame Alltag – ob in klassischen Zweier-Beziehungen oder in ausgefallenen Beziehungen jenseits der Norm. Wenn ihr auf der Suche nach Tipps für eure Beziehung seid, euer Liebesleben mit neuen Sex-Praktiken retten möchtet oder euren Partner in eure Sex-Fantasien einweihen wollt, dann liefert Paula euch in ihren Videos die passenden Inspirationen.

"Paula kommt": Beziehungen

Beziehung: So vielfältig sind Partnerschaften

Eine Beziehung bedeutet nicht zwangsläufig eine Bindung zwischen zwei Menschen, es gibt viele Arten der Liebe. Ob Polygamie, eine offene Beziehung oder eine Fernbeziehung – viele Paare führen nicht die klassische Romanze. Welche Alternativen es gibt und wie diese aussehen, weiß Paula Lambert.

Partnerschaften können sehr vielfältig sein

One on one: Die klassische Liebesbeziehung

Die meisten Menschen gehen eine Beziehung ein, die aus zwei verliebten Partnern besteht. Sie befinden sich zumeist in einer Altersklasse und sind ganz aufeinander fixiert. Sie wollen keine Konkurrenz, leben monogam und teilen gerne den Lebensraum. Doch ganz so klassisch muss es auch nicht immer aussehen. So ist der Altersunterschied in manchen Beziehungen sehr groß. Meistens haben Männer eine jüngere Partnerin, aber auch zunehmend mehr Frauen suchen sich jüngere Liebhaber. Wiederum andere führen Fernbeziehungen. Sie leben in verschiedenen Städten, sodass sich das Beisammensein zumeist auf das Wochenende beschränkt.

Polygame Beziehung

Es gibt aber auch einige, die sich nicht festlegen können. Sie fühlen sich zu mehreren Personen hingezogen und entwickeln gar Gefühle zu ihnen. Ihre Idee ist, dass es möglich ist, mehrere Menschen zu lieben. Sie leben polygam, führen also Beziehungen mit mehreren Parteien. In einem solchen Fall ist es umso wichtiger, mit dem Partner über das Modell zu sprechen, um im Einverständnis zu leben – denn keiner soll in einer Beziehung je zurückstecken müssen.

Die Beziehung öffnen

Eine weitere Variante ist die offene Beziehung. Dabei handelt es sich um eine Partnerschaft zwischen zwei Verliebten, die jedoch nichts dagegen einzuwenden haben, dass der oder die Liebste auch mit anderen in die Kiste hüpft. Was nach purer Freiheit klingt, basiert jedoch auf festen Regeln. Zumeist handelt es sich bei den Abenteuern um One-Night-Stands. Es geht um Sex, nicht aber um Liebe. Diese empfinden Menschen in einer offenen Beziehung nur für ihren Partner. Er ist gewissermaßen das Mutterschiff, zu dem sie immer wieder zurückkehren. Die Motivationen für dieses Beziehungsmodell sind vielfältig – Bindungsangst, die Idee, dass der Mensch monogam nicht völlig erfüllt sein kann oder einfach nur der Wunsch, die sexuelle Vielfalt zu genießen.

Fazit: Monogam, polygam, offen – Partnerschaften könnten vielfältiger nicht aussehen. Im Endeffekt müssen Liebende herausfinden, womit sie sich am wohlsten fühlen. Paula Lambert hat zu all diesen Themen die passenden Ratschläge in vielen Videos für euch. Hier findet ihr alles rund um das Thema Beziehung.