Paula kommt

Sexhoroskop: Steinbock

Steinbock: Die Verlässlichen

Steinböcke (22. Dezember - 20. Januar) haben eine kraftvolle und sinnliche Sexualenergie. Sie sind aber stark karrierefixiert und bei einem Auf, kann das schnell eine Flaute im Bett führen!

24.04.2014 15:30 Uhr
Steinböcke haben sinnliche Sexualenergien, ein Karriereschub kann aber zur fl...
Steinböcke haben Sex nach Vorschrift! © iStock

Was immer Steinböcke tun, das tun sie richtig: Am liebsten natürlich, wenn es darum geht, an der eigenen Karriere zu feilen, wodurch sie sich erst richtig potent und begehrenswert fühlen. Aber auch im Bett wollen sie in nichts nachstehen, das sind sie sich einfach schuldig. Geht es mit der Karriere zu steil bergauf, kann das allerdings schon auf ihre Lustkurve schlagen. Aber dann sagen sie, dass man das ja im Urlaub, oder wenn alles gesettelt ist, nachholen kann. Der Partner ist daher zeitweilig eher als Coach gefragt und muss auch mal warten können. Das lohnt sich aber, denn Steinböcke haben eine kraftvolle und sinnliche Sexualenergie und dazu meist einen beeindruckenden Körper.

Sex nach Vorschrift

Allerdings hält sich ihre Probierfreude in Grenzen und ihr Sex läuft eher "nach Vorschrift". Allenfalls Spielarten, die mit Dominanz und Kontrolle zutun haben, üben einen gewissen Reiz auf sie aus. Haben sie den Eindruck, irgendwo im Leben versagt zu haben, besteht auch die Neigung, sich bestrafen zu lassen, was ihrer Sexualität etwas Freudloses verleihen kann. Dazu plagen sie sich oft mit überkommenen Moralvorstellungen herum und haben generell Schwierigkeiten, sich emotional zu öffnen, weshalb sie zu denen gehören, die eher "lieben lassen": Selbst Härte demonstrieren und sich von einem Partner verführen lassen, der sie "wie Wasser den Felsen umspült", übt einen unwiderstehlichen Reiz auf sie aus.

Bodenständig in Sachen Optik

Dennoch prüfen sie gut, bevor sie sich einlassen. Treue und Verlässlichkeit stehen für sie höher als sexuelle Auswahlkriterien, und im Geschmack sind sie bodenständig: Statt sich mit Idealvorstellungen zu plagen, akzeptieren sie körperliche "Macken" und nehmen ihre Partner einfach so, wie sie sind. Rein optisch bevorzugen sie es, wenn diese – auch im Hinblick auf die Geschlechterrollen – eher klassisch wirken und nicht den gängigen Trends nachlaufen. Wenn gar nichts passen will, können sie notfalls auch ganz auf den Sex verzichten und treten dann lieber einem Fitnessclub bei, wo sie sich anderweitig auspowern. Oder sie kaufen sich Sex nebenbei, denn das ist dann ebenfalls eine klare Sache.

Erogene Zonen: Wer es versteht, über Massagen ihren verspannten Rücken zu lockern, hat praktisch gewonnen…

Ideale Sex-Partner: Jungfrauen, bei denen man weiß, was man hat; unverbrüchlich treue Skorpione; Krebse und Fische, die selbstlos Liebe verströmen.