- Bildquelle: Getty Images © Getty Images

Ein Grund, warum die Welt derart den Bach heruntergeht, ist ohne Zweifel die Dummheit der Menschen. Es muss nicht jeder einen superhohen IQ haben, um so etwas wie Common Sense zu entwickeln. Aber ein gewisses Maß an Bildung hilft schon mal, um über die ärgsten Hindernisse des Lebens zu klettern. Hier muss natürlich das Schulsystem greifen und wenn es keines gibt, dass irgendwie von einigermaßen vernünftigen Menschen geleitet wird, dann entstehen die ärgsten Dummheiten und die Leute fangen an, an die Flachheit der Erde zu glauben oder dass Gott die Welt in sieben Tagen erschaffen hat.

"Leider ist die Aufklärungsarbeit dazu nicht besonders ausgeprägt"

Nun muss man sich nicht den ganzen Tag das Hirn über die philosophischen Fallstricke des Lebens zermartern. Es reicht schon, wenn man sich in praktischen Bereichen auskennt, zum Beispiel Geschlechtsverkehr. Leider ist die Aufklärungsarbeit dazu nicht besonders ausgeprägt und noch immer stellen sich junge Menschen die Frage, ob man vom Fummeln schwanger werden kann. Ganz schwerwiegend sind die Fehler, die in Ländern begangen werden, in denen die Bigotterie zum Lebenskonzept gehört, wie etwa in den USA.

Neulich habe ich gelesen, was den Kindern dort im Aufklärungsunterricht beigebracht wird und ich möchte hier ein paar warnende Beispiel zum Besten geben.

  • Wer in einem Whirlpool herummacht, kann schwanger werden, und zwar ohne Penetration. (Zum Gegenbeweis einfach mal Sperma ins Badewasser kippen. Da bewegt sich nichts mehr. Angewandte Physik.)
  • Wer Sex mit einem Menschen hat, hat automatisch Sex mit ganz, ganz vielen. Nämlich mit allen, mit denen der andere vorher Sex hatte plus all jene, mit denen jene Expartner Sex hätten, weil einen Sex nie ganz verlassen würde.
  • Wenn man verheiratet ist, kann man keine Geschlechtskrankheiten mehr bekommen.
  • Wenn man schon einmal Sex hatte, kann man seine Jungfräulichkeit wiedererhalten, in dem man einfach neun Monate keinen Sex hat.
  • Von einer Vergewaltigung kann man nicht schwanger werden, weil Gott das nicht zulässt.
  • Wer zu häufig masturbiert, kann keine Beziehung führen, weil man dann automatisch in sich selbst verliebt wird.

Warum Aufklärung so wichtig ist 

Und so weiter. Ich finde es jedes Mal verblüffend, dass so viele Menschen in einem scheinbar relativ (zumindest in Teilen) zivilisiertes Land wie den USA so viel Schwachsinn verbreiten. Und dass diesen Quark so viele Menschen glauben. Dann wiederum kann man in den sozialen Medien in unserem Land so viele Kommentare von beträchtlicher Blödheit lesen, dass ich fast ahne, der Doofheitsbazillus ist längst übergesprungen. In Sachen Sex ist Aufklärung aber vor allem deshalb so wichtig, weil Unaufgeklärte sich nicht wie Impfgegner langfristig selbst ausrotten, sondern Menschen mit ins Unglück reißen, die gar nichts dafür können - kleine Kinder nämlich. Darum noch mal kurz zusammengefasst: Kondome schützen. Wirklich.

 

Alles Liebe

Paula