- Bildquelle: Getty Images © Getty Images

Es gibt Menschen, die wünschen sich jetzt, zur aller schönsten Jahreszeit, den Sommer zurück. Ich kann das nicht verstehen. Im Sommer ist es zu heiß, um sich zu bewegen, ständig ist man mit Sonnencreme verklebt und selbst nachts ist es so warm, dass man kein Auge zubekommt.

Apropos Auge: Eine Studie der Ludwig-Maximilian-Universität in München hat herausgefunden, dass nicht der Sommer die beste Jahreszeit für Sex ist, wie so viele fälschlicherweise annehmen, sondern der Herbst. Das ist absolut nachvollziehbar, finde ich. Erstens ist es nicht mehr so irre warm. Zweitens geht es langsam Richtung Lebkuchen, da wird einem einfach gesellig zumute. Und drittens gibt es ja wohl nichts Schöneres, als aus dem Fenster heraufziehenden Nebel zu betrachten, während man noch im Bett liegt und weiß, dass man nach dem, was auch immer man tut, nicht permanent schweißgebadet ist, sondern nur temporär.

Männer haben im Herbst einen erhöhten Testosteronspiegel

Die Faszination für den Sommer ist natürlich verständlich. Das Leben fühlt sich leichter an, wenn von morgens bis abends die Sonne scheint, Vitamin D und so weiter. Es ist angenehmer, mit einem Eis in der Hand durch die Gegend zu schlendern, als mit Handschuhen. Man trägt weniger Kleidung, hat häufiger Körperberührungen und lächelt mehr, weil die Stimmung, angeregt durch das viele Sonnenlicht, allgemein einfach besser ist. Dass der Herbst allerdings die Jahreszeit ist, in der vermehrt Liebe gemacht wird, könnte einen biologischen Hintergrund haben. Männer haben im Herbst einen erhöhten Testosteronspiegel, während bei Frauen mehr Östrogen produziert wird, also bei beiden die Paarungsbereitschaft auf maximalem Grün steht. Und warum? Nun, Kinder, die im Herbst gezeugt werden, haben ihren Geburtstag im Sommer. Und früher, als unsere Höhlen noch kalt, feucht und zugig waren, hatten Sommerkinder deutlich größere Überlebenschancen. 

Heute kann uns das natürlich egal sein. Was wiederum entspannend ist, denn nun können wir den Herbst einfach für das genießen, was er ist: Die schönste, raschelndste, goldenste Jahreszeit des ganzen Jahres. Darauf einen warmen Kakao!

 

Alles Liebe,
Paula