- Bildquelle: Sixx © Sixx

Kochtipps

Welche Pasta passt zu welcher Soße?

Grundregel:
Je schwerer und dickflüssiger die Soße ist und je mehr Stückchen sie enthält, desto breiter und kürzer sollten die Nudeln sein.

Tipp1:
Zu einem sämigen Ragout wie Gulasch passen hohle oder spiralförmige Nudeln wie Penne, Rigatoni oder Fusilli. Dank ihrer Form können sie die Fleischstückchen gut aufnehmen.

Tipp 2:
Die gerillten Rigatoni entfalten sich auch in Aufläufen besonders gut.

Tipp 3:
Sahne- und Käsesoßen harmonieren gut mit Bandnudeln.

Tipp 4:
Zu wässrigen Soßen wie Tomaten-, Weißwein,- oder Carbonara-Soße eignen sich lange und dünne Nudeln wie Spaghetti oder Pappardelle.

"Küchenkönigin"-Moderator Mike Süsser zeigt uns sein Wissen über Nu...
Küchenkönigin: Mike Süsser führt uns durch den Nudeldschungel. © Sixx

Tipp 5:
Zu öligen Saucen wie Pesto passen ebenfalls Spaghetti am besten. Die Spaghetti können direkt in der Soße geschwenkt werden.

Tipp 6:
Zu einer Gemüse-Suppe gibt es die Schmetterlingsnudeln Farfalle.

Tipp 7:
Für einen Nudel-Salat sind ebenfalls Farfalle oder Muschelnudeln die beste Wahl, da sie klein und kompakt sind.

Seht euch zum Thema Nudeln die Videoanleitung weiter oben von "Küchenkönigin"-Moderator Mike Süsser an!

Pasta, Basta! So schmecken die Nudeln garantiert. Küchenkönigin macht es vor!

Weitere Rezepte gibt es auch bei Jamie Oliver und auf fem.com!