Kleider machen Bräute

Playlist

Kleider machen Bräute

Kleider machen Bräute: Ratgeber zum Thema Knöpfe und Korsetts

Staffel 1

Mit einem einfachen Reißverschluss ist es meist nicht getan, es gibt mehr zu tun bei einem Brautkleid. Knöpfe oder ein Korsett werden vor allem für die Brautjungfern oder Trauzeugin oft zum Problem. Keasha von "Kleider machen Bräute" gibt Hilfestellung.

11.12.2014 16:49 | 2:46 Min |

Brautkleid: Knöpfe oder Korsett kommen nie aus der Mode

Schon bevor es Reiß- bzw. Klettverschluss gab, trug die Frau zur Hochzeit ein Brautkleid. Knöpfe oder ein Korsett mit Schnürung sorgten dafür, dass das Kleid geschlossen war und am Körper hielt. Während ein Korsett eine Wespentaille zaubert und eure Kurven bestens in Szene setzt, haben die Knöpfe einen religiösen Hintergrund. Sie stehen für den Rosenkranz und der wurde beim Ankleiden der Braut zusammen mit allen Anwesenden gebetet. Auch wenn heute dieser Brauch so gut wie vergessen ist, bleiben die Knöpfe trotzdem in Mode. Keasha von "Kleider machen Bräute" verrät im Clip, wie ihr ein Korsett richtig schnürt und die Knöpfe schnell zu bekommt.

Ein wichtiges Detail an einem Brautkleid: die Knöpfe. Aber wie bekommt man di...
Ein wichtiges Detail an einem Brautkleid: die Knöpfe. Aber wie bekommt man die richtig zu? © Pixabay

Der Trick mit den Knöpfen

Oft lassen sich Bräute, aber auch die Brautjungfern oder Trauzeuginnen künstliche Fingernägel für die Hochzeit machen. Denn das passt zum edlen Brautkleid. Knöpfe oder Korsett können so ein echtes Problem werden. Keasha zeigt, wie ihr mit einer Häkelnadel die kleinen Schlaufen über die filigranen Knöpfchen zieht. So ist das Kleid schnell geschlossen und es kann geheiratet werden. Wichtig: immer von unten nach oben knöpfen.

So schnürt ihr ein Korsett richtig

Beim Korsett müsst ihr laut der "Kleider machen Bräute"-Expertin darauf achten, dass beide Schnurenden gleich lang sind. Dann fangt ihr an, die Bänder über Kreuz durch die dafür vorgesehenen Ösen zu ziehen. Danach alles schön festziehen, damit das Korsett perfekt sitzt. Anders als bei den Knöpfen beginnt ihr hier von oben und schnürt nach unten. So könnt ihr die langen Enden des Bandes und die Schleife später besser verstecken.

Fazit: Es gibt viele Details an einem Braukleid. Knöpfe oder Korsett gehören dazu, haben aber nicht nur einen modischen Effekt. Sie sorgen dafür, dass das Kleid sitzt. Mit einer Häkelnadel bekommt ihr die kleinen Schlaufen besser über die Knöpfe, wie Keasha von "Kleider machen Bräute" verrät. Bei einem Korsett müsst ihr darauf achten, dass beide Schnurenden gleich lang sind und von oben anfangen, zu schnüren.

Auch interessant:

Allergisch auf das Brautkleid

Mein perfektes Hochzeitskleid: Brautkleid-Blues

Neue Folgen Sweet & Easy - Enie backt