Kleider machen Bräute

Playlist

Kleider machen Bräute

Kleider machen Bräute: Ratgeber zum Thema blumiger Haarschmuck

Staffel 1

Auch heutzutage wollen viele Bräute auf Haarschmuck bei der Hochzeit nicht verzichten. Dabei muss es auch nicht immer der klassische Schleier sein: Es gibt viele verschiedene Arten besonderen Brautschmuck im Haar zu tragen. Keasha aus "Kleider machen Bräute" liebt Haarschmuck aus Blumen und zeigt, worauf es ankommt.

11.12.2014 16:49 | 2:14 Min |
Mystisch und zauberhaft: Blumen als Haarschmuck.
Mystisch und zauberhaft: Blumen als Haarschmuck. © Pixabay

Haarschmuck aus Blumen: Ein echter Eyecatcher

Ein Haarschmuck aus Blumen ist ein besonders schönes Accessoire auf einer Hochzeit, um sein Brautkleid zusätzlich aufzupeppen, wie Keasha aus "Kleider machen Bräute" findet. "Und ganz besonders bei einer Hochzeit im Freien", betont sie. Wenn auch ihr mit einem solchen Brautschmuck im Haar liebäugelt, könnt ihr euch von den Beispielen der Expertin inspirieren lassen. Sie hat sich für zwei Looks entschieden, bei denen auf fließenden Seidenchiffon für das Hochzeitskleid gesetzt wird – einmal im One-Shoulder-Stil und einmal schulterfrei. 

Bezaubernd und elegant: Stephanotis-Blüten

Zu dem schulterfreien Kleid hat Keasha Stephanotis-Blüten kombiniert. Die Pflanze ist auch unter dem Namen Kranzschlinge bekannt. Bei diesen sehr zarten, filigranen und wunderschönen Haarschmuck aus Blumen handelt es sich aber um einen sehr teuren Brautschmuck im Haar. Doch nicht nur der Preis ist ein ausschlaggebendes Argument, das bei der Entscheidung berücksichtigt werden muss: Die Blüten verwelken laut der "Kleider machen Bräute"-Fachfrau auch sehr schnell. Deshalb sei es wichtig, so Keasha, die Stephanotis vor der Hochzeit extrem vorsichtig im Haar zu verarbeiten.

Achtung: Blumen im Haar können welken

Keasha rät außerdem dazu, immer zwei Sets Haarschmuck aus Blumen zu kaufen, sodass man sie im Laufe der Hochzeit austauschen kann. Doch es lohnt sich, findet sie, denn dieser Brautschmuck im Haar verleiht dem Hochzeitslook in jedem Fall das gewisse Etwas. "Ein traumhafter eleganter Stil, einfach atemberaubend", schwärmt sie von den filigranen Blumen in der eher lose gesteckten und sanften Brautfrisur.

Echte Orchideen machen sich auch als Brautschmuck prächtig.
Echte Orchideen machen sich auch als Brautschmuck prächtig. © Pixabay

Orchideen als Brautschmuck im Haar: Viele Vorteile

Neben vielen kleinen Blüten könnt ihr aber auch auf eine oder wenige große Blumen bei euerm Brautschmuck im Haar setzen. Auch hierfür hat Keasha einen Beispiel-Look parat. Zum One-Shoulder-Dress zeigt sie eine strenge Hochsteckfrisur mit zwei Blüten der Orchidee. Für den Haarschmuck aus Blumen wurden hier Cymbidum Orchideen gewählt, die sich aufgrund ihrer Stabilität besonders gut eignen. Weitere Vorteile: Die Blüten dieser Art sind robust und das ganze Jahr über erhältlich. "Sie hält perfekt die Form und es gibt sie in vielen verschiedenen Farben", erklärt die "Kleider machen Bräute"-Expertin. Neben Weiß sind das zum Beispiel Gelb, Elfenbein, Grün und Pink – für jeden Geschmack und für jede Hochzeit ist etwas dabei.

Robuste tropische Pflanze

Wie robust diese verwendete Orchidee ist, das unterstreicht Keasha noch einmal. So könne auch Hitze diesem Haarschmuck aus Blumen nichts anhaben, da diese Pflanze unter tropischen Temperaturen heranwächst. Im Gegensatz zur Stephanotis hat sie auch noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: "Sie welkt nicht so schnell und ist viel günstiger", weiß die Fachfrau für die perfekte Hochzeit über den Brautschmuck im Haar.

Blüten als Alternative zu teurem Haarschmuck

Auch die "Kleider machen Bräute"-Expertin weiß, dass Bräute gerne einmal mehrere tausend Dollar für Haarschmuck ausgeben. Oft wird eine solche Summe ja bereits in den Dress für die Trauung investiert – die Kosten summieren sich so sehr schnell. "Blüten sind wirklich eine super Alternative. Günstig und vielseitig. Beide Looks passen wunderbar zu einer Hochzeit im Freien", resümiert Keasha. Haarschmuck aus Blumen als Brautschmuck im Haar geht eben auch günstig.

 Viele verschiedene Blumen können im Haar verarbeitet werden.
 Viele verschiedene Blumen können im Haar verarbeitet werden. © Pixabay

Weitere Ideen für echte Blumen im Haar

Natürlich sind das nur zwei Beispiele für Haarschmuck aus Blumen. Je nach persönlichem Geschmack und Art oder Motto der Hochzeit, könnt ihr auch andere Blüten wählen. Wie wäre es zum Beispiel ganz klassisch mit echten Rosen als Brautschmuck im Haar – eine Variante, die sich ebenfalls großer Beliebtheit erfreut. Egal, welche Blumen ihr am Ende favorisieren solltet, wichtig ist: Informiert euch immer gezielt im Blumenhandel oder Brautmodenladen, ob die Blüten eurer Wahl den Hochzeitstag auch wirklich überstehen werden und plant das gegebenenfalls mit ein.

Extravagant: Kleine Gestecke anstatt einzelner Blüten

In Sachen Hochzeit und Frisuren können wahrlich kleine Meisterwerke geschaffen werden. So sind auch kleine Gestecke als Brautschmuck im Haar möglich: Beispielsweise eine Kombination von kleinen Chrysanthemen-Blüten, Wachsblumen und Sukkulenten, die mithilfe winziger Haarnadeln in die Frisur eingearbeitet werden. Ebenso denkbar ist Haarschmuck aus Blumen wie Nelken - zusammen mit rötlichen Blättern oder auch ein blauweißer Kopfschmuck aus Wicken und Muscari. Auf die Blüten kann aber auch verzichtet werden und stattdessen einzelne Blumenblätter im Haar drapiert werden.

Auch ein Haarkranz aus Blumen kann zur Hochzeit getragen werden.
Auch ein Haarkranz aus Blumen kann zur Hochzeit getragen werden. © Pixabay

Blumiger Brautschmuck im Haar: Wie drapieren?

Und auch die Machart des blumigen Brauschmucks kann variiert werden: So sind ein zarter Blumenkranz oder -reif ein absoluter Hingucker zu einem romantischen Hochzeitsdress. Oder ihr lasst die Blüten in eure Frisur mit einflechten.

Fazit: Hochzeit bedeutet fast immer ein pompöses Fest. Da darf es auch beim Brautschmuck im Haar etwas mehr sein. Ein Haarschmuck aus Blumen ist ein echter Hingucker und muss gar nicht teuer sein. Wichtig ist, dass ihr darauf achtet, dass die Blumen den ganzen Tag lang halten, ohne welk zu werden. Beim Drapieren ist eurer Kreativität freie Hand gelassen.

Weitere Tipps von "Kleider machen Bräute"-Expertin Keasha zum Thema Hochzeitsgarderobe findet ihr hier:

Kleider machen Bräute: Brautschleier

Kleider machen Bräute: Brautkleider mit Schleppe

Neue Folgen Sweet & Easy - Enie backt