Zutaten fürPortionen

1 STEAKS
2 Rib-Eye-Steaks bester Qualität, je 250 g
1 gehäufter TLSichuan-Pfefferkörner
1 Fünf-Gewürze-Pulver (Asia-Laden)
2 cmIngwerwurzel
1 Knoblauchzehe
½ frische rote Chilischote
1 Limette
2 StängelKoriandergrün
1 GEMÜSE
150 gZuckerschoten
2 Pak Choi
200 gBrokkoli
1 gehäufter ELschwarze Bohnensauce (Asia-Laden)
1 Zitrone oder Limette
1 DAN-DAN-NUDELN
7 ELChiliöl
4 ELSojasauce
1 Knoblauchzehe
200 gBohnensprossen
½ BundKoriandergrün
8 Frühlingszwiebeln
400 gmittelfeine chinesische Eiernudeln
1 Bio-Rinderbrühwürfel
½ Zitrone
1 flüssiger Honig
1 SpritzerLimettensaft
2 – 3 Beutel Hibiskus-, Pfefferminz- oder
1 Bio-Clementine
1 Bio-Limette
1 EL feiner Zucker

VORBEREITUNG 
Alle Zutaten und Küchenwerkzeuge bereitstellen. Den Wasserkocher füllen und einschalten. Eine Grillpfanne auf großer Stufe, einen großen Topf auf kleiner Stufe erhitzen. Vier Suppenschalen bereitstellen.

STEAKS
Das Fleisch auf einem Holzbrett salzen und pfeffern. Den Sichuan-Pfeffer im Mörser zerstoßen und in jede Suppenschale 1 kleine Prise streuen. Mit dem Rest und 1 kräftigen Prise Fünf-Gewürze-Pulver die Steaks würzen. Fleisch mit Olivenöl beträufeln und die Gewürze ins Fleisch reiben. Nudeln Kochendes Wasser in den großen Topf gießen, die Hitze auf hohe Stufe stellen und einen Deckel auflegen. Den Wasserkocher erneut füllen und einschalten. In jede Suppenschale 1½ – 2 EL Chiliöl, 1 EL Sojasauce und durchgepressten Knoblauch geben.

TEE
Die Teebeutel in eine große hitzefeste Kanne hängen. Die Schale der Zitrusfrüchte mit einem Sparschäler in langen Streifen abziehen, mit dem Zucker in die Kanne geben. Zur Hälfte mit kochendem Wasser auffüllen und ziehen lassen.

STEAKS 
Die Steaks in die heiße Grillpfanne legen und für medium rare (rot bis rosa) auf jeder Seite 2 Minuten grillen (nach Belieben auch länger). Sie machen inzwischen aber schon mal weiter.

NUDELN
Bohnensprossen und Koriandergrün abbrausen, trocknen. In einer Schüssel auf den Tisch stellen.

GEMÜSE
Zuckerschoten putzen. Das kochende Wasser im großen Topf salzen und die Schoten hineingeben. Pak Choi putzen und halbieren. Brokkoli vom Strunkende befreien, längs halbieren und mit dem Pak Choi zu den Zuckerschoten geben. Den Deckel wieder auflegen.

NUDELN
Die Frühlingszwiebeln putzen, in dünne Scheiben schneiden, auf die Suppenschalen verteilen. (Die Steaks nicht vergessen – sie sollten jetzt genau richtig sein.)

STEAKS
Ein sauberes Brett organisieren, mit Olivenöl beträufeln und die Steaks darauflegen. Die Pfanne vom Herd nehmen. Ingwer und Knoblauch schälen und mit dem Chili fein über das Fleisch reiben – eine Extraportion Geschmack. Den Saft der Limette über den Steaks auspressen.

GEMÜSE
Die schwarze Bohnensauce in die Mitte einer Servierplatte verstreichen. Den Saft der Zitrone oder Limette darüber auspressen und 1 Schuss Olivenöl zugießen. Das Gemüse mit einer Küchenzange und einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und auf der Bohnensauce anrichten. Mit nativem Olivenöl beträufeln und auf den Tisch stellen. Erst kurz vor dem Essen durchmischen.

TEE
Die Teebeutel herausnehmen, die Eiswürfel hineingeben. Saft der Clementine und Limette in den Tee pressen. Minze kurz abbrausen. Ausgepresste Limettenhälften und Minze in den Tee geben.

NUDELN
Die Nudeln mit dem Brühwürfel in dem Gemüsewasser nach Packungsanweisung garen. In jede Schale wenig Zitronensaft und Honig träufeln.

STEAKS 
Die Steaks schräg in 1 cm breite Streifen schneiden. Auf dem Brett in ihrem eigenen Saft wenden, damit kein Aroma auf der Strecke bleibt. Abgebraustes Koriandergrün darüberzupfen und auf den Tisch stellen.

NUDELN
Mit einer Küchenzange die Nudeln auf die Suppenschalen verteilen, die Brühe darüberschöpfen und servieren. Jeder kann in seine Suppe nach eigenem Gusto Bohnensprossen, Koriandergrün, Gemüse und Steakstreifen geben und sie mit einem Spritzer Limette vollenden.

Die ganzen Folgen von "Jamies 15 Minutes Menüs" gibt's im Anschluss an die TV Ausstrahlung immer hier auf sixx.de

© 2010 Jamie Oliver "Jamies 30-Minuten-Menüs: Genial geplant - blitzschnell gekocht"

Mehr Infos: www.jamieoliver.de