- Bildquelle: Facebook/GilmoreGirls © Facebook/GilmoreGirls

Das Leben der Gilmore Girls

Bei den Gilmore Girls dreht sich alles um das Leben der alleinerziehenden Mutter Lorelai (Lauren Graham) und ihre jugendliche Tochter Rory (Alexis Bledel) die in einer Kleinstadt in Connecticut leben. Es geht um die Familie, Liebe, die Kleinstadt und alle möglichen Feste die dort gefeiert werden. Sieben Staffeln lang (2000 bis 2007) liebten und lebten Lorelai und Rory Gilmore im fiktiven Städtchen Stars Hollow so erfolgreich, dass sie Ende November sogar für ein Mini-Revival zurück auf die Bildschirme kommen. Allerdings: Was sind schon vier neue Folgen gegen die 154 Originale! Deswegen gibt's ab dem 6. Februar alle Staffeln "Gilmore Girls" immer montags um 20:15 Uhr auf sixx.

Mit dabei sind natürlich auch alle anderen Kult-Figuren der "Gilmore Girls" wie Diner-Besitzer Luke (Scott Patterson), Hotelköchin Sookie (OSCAR® Nominee Melissa McCarthy) und Großvater Richard (EMMY® Gewinner Edward Herrmann).

Die Gilmore-Fakten 

  • 75 bis 80 Seiten umfasst ein Episoden-Drehbuch der schlagfertigen "Gilmore Girls". Bei einer gewöhnlichen US-Serie sind es im Schnitt nur 45 Seiten.
  • Ein Running-Gag der Serie ist der enorme Kaffee-Konsum von Lorelei und Rory – dabei hasst Rory-Darstellerin Alexis Bledel das Getränk. Ihr Becher wurde mit Cola gefüllt.
  • Für Nebendarstellerin Melissa McCarthy war die Serie ein Karrieresprungbrett: Heute zählt sie zu den Top 3 der bestbezahlten Hollywood-Darstellerinnen.
  • 154 Episoden und sieben Staffeln umfasste die erste Produktionsstrecke der "Gilmore Girls". Im November 2016 veröffentlicht Netflix eine vierteilige Reunion namens "Gilmore Girls: Ein neues Jahr".
  • Serien-Schöpferin Amy Sherman-Palladino kreierte bereits in den 90er Jahren eine andere Kult-Serie: „Roseanne“. 
Rory und ihre Mutter Lorelai Gilmore
Schlemmen wie die "Gilmore Girls" © Facebook/GilmoreGirls