Kerzen mit getrockneten Blumen 

Ihr braucht: 

  • Stumpenkerzen in Beige- oder Nude-Tönen. 
  • Teelicht
  • Pinsel
  • Küchenpapier
  • Getrocknete Blüten, Blätter oder Pflanzengrün

Schritt 1: Blütenblätter trocknen (blitzschnell in der Mikrowelle)

Das könnt ihr mit mehr Vorlaufzeit natürlich auf dem altbekannten Weg machen, indem ihr die Blüten zwischen Zeitungspapier und dicken Büchern trocknet, oder: Ihr trocknet die Blüten in wenigen Minuten in der Mikrowelle. Dazu benötigt ihr etwas Küchenpapier, Zeitung und zwei Keramikfliesen. Legt die Blüten zwischen zwei Blätter Küchenpapier und bedeckt diese jeweils ober- und unterhalb mit Zeitungspapier. Platziert dies nun zwischen zwei Keramikfliesen, wobei die Fliesenrückseiten innen liegen sollten. Das Ganze sollte für 1-2 Minuten bei mittlerer Temperatur in die Mikrowelle. Falls die Blütenblätter noch nicht komplett trocken sind, wiederholt den Vorgang nochmal für eine Minute. 

Schritt 2: Die getrockneten Blüten auf der Kerze anbringen

Entzündet ein Teelicht und lasst das Wachs darin flüssig werden. In der Zwischenzeit könnt ihr euch schon mal die getrockneten Blüten, Kerze, Pinsel und ein Küchenpapier bereitlegen. Jetzt heißt es schnell arbeiten, das Wachs wird nämlich sehr schnell fest: Platziert eine Blüte auf der Kerze, taucht den Pinsel ins Wachs und streicht mit einer schnellen Bewegung die Blüte fest, bis sie gut auf der Kerze hält. Achtung: Je mehr Wachs ihr auftragt, desto schlechter ist sind die Blüten zu erkennen und eine zu dicke Wachsschicht sieht nicht mehr schön aus. Hier müsst ihr etwas rumprobieren, damit ihr ein Gefühl dafür bekommt.

Schritt 3: Kerzen als Geschenk verpacken 

Wenn die Blüten auf der Kerze getrocknet sind, könnt ihr euer Muttertagsgeschenk mit etwas Garn in Naturfarben und einem schön beschrifteten Schildchen verzieren. Darüber wird sich eure Mama bestimmt sehr freuen. 

>> Die Videoanleitung findet ihr hier: