Leckeres und fluffiges Ostergebäck

Quark-Öl-Teil für Häschen

Ostern steht vor der Tür und der Tisch wird mit leckerem, traditionellem Ostergebäck gedeckt! Enie zeigt heute, wie man aus einem Quark-Öl-Teig kleine, goldbraune Osterhäschen backt und sie mit einem blauen Halsband zur Festmahl-Attraktion schmückt. Die Quark-Häschen schmecken nicht nur lecker und sehen toll aus, sondern gehen auch noch ganz schnell und einfach!

11.04.2017
Rezept für Ausstecher 8 cm, ergibt ca. 30 Hasen
200 g Quark
100 g Zucker
400 g Mehl
1 Prise Salz
1 Päckchen Backpulver
0 Abrieb einer Biozitrone
120 ml Öl
1 Ei
1 Eigelb
10 g Butter zum Bestreichen
0 Zucker zum Bestreuen

Schritt 1:

Quark, Öl und Ei in einer Schüssel verrühren. Zucker, Salz, Zitronenabrieb, Mehl und Backpulver zur Quarkmischung dazugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten (evtl. mit den Händen nochmals durchkneten).

Zutaten: Quark-Häschen

Schritt 2:

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. ½ cm dick ausrollen, Hasen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Eigelb mit etwas Wasser glatt rühren, die Hasen ausstechen, auf das Blech legen und mit Ei bestreichen. 15 bis 18 Minuten goldbraun backen.

Schritt 3:

Wer möchte, kann die Häschen anschließend noch mit Butter bestreichen. Dafür Butter schmelzen, die noch warmen Hasen damit bepinseln und mit Zucker bestreuen. Auf einem Gitter abkühlen lassen.

Ihr seid total in Osterstimmung und wollt noch mehr Ostergebäck backen? Wie wäre es mit einem Osterhäschen im Nest?