Zutaten fürPortionen

60 gtiefgekühlter Blattspinat
1 kleine Zwiebel
2 TLButter
75 gKäse, z. B. Emmentaler, Cheddarkäse
1 Ei
100 mlPflanzenöl
250 mlMilch oder Buttermilch
250 ggesiebtes Weizenmehl
2 TLBackpulver
75 gSpeckwürfel
1 Prise Salz, Pfeffer, Muskat
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Insgesamt: 40 Minuten

Zubereitung:

  • Die Mulden der Muffinform fetten und mit Mehl bestäuben, überschüssiges Mehl abklopfen oder die Papierbackförmchen hineinsetzen
  • Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Den Spinat auftauen lassen, gut ausdrücken und hacken
  • Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden
  • In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen
  • Spinat zugeben und mitanschwitzen
  • Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskat würzen und etwas abkühlen lassen
  • Den Käse in kleine Würfel schneiden

Für den Teig 

  • Ei, Öl, Milch bzw. Buttermilch, ½ TL Salz und 1 kräftige Prise Pfeffer in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen gut verrühren
  • Mehl und Backpulver gut unterrühren
  • Zum Schluss den Spinat und den Käse untermischen
  • Den Teig halbieren und unter die eine Hälfte die Speckwürfel geben

Fertigstellung:

  • Die Teige auf die Mulden verteilen
  • Die Muffinform auf dem Rost ins untere Drittel des Backofens schieben und ca. 20 Min. backen
  • Anschließend die Muffins aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Tipp: Die Teigmenge reicht auch für eine 24er-Mini-Muffinform aus. Außerdem lassen sich die Muffins prima auf Vorrat zubereiten und anschließend einfrieren.

Unbedingt probieren: auf fem.com gibt es ein leckeres Rezept für Apfelmuffins! Noch mehr leckere Rezepte für süße und deftige Muffins findet ihr in unserem Muffin-Special - zum Beispiel das Rezept für Spaghetti-Carbonara-Muffins.

Noch mehr leckere Rezepte: