Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN TEIG
300 gMehl
2 ¼ TLBackpulver
1 TLNatron
1 TLgemahlener Zimt
¼ TLgemahlener Kardamom
¼ TLgemahlene Nelken
¼ TLgeriebene Muskatnuss
½ TLSalz
250 gZucker
80 mlneutrales Öl
2 Eier
1 TLVanilleextrakt
450 gKürbispüree
300 gSauerrahm
0 FÜR DIE GLASUR
40 gButter
60 mlSahne
100 gbrauner Zucker
50 ggesiebter Puderzucker
30 ggeröstete, gehackte Kürbiskerne
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten
Insgesamt: 90 Minuten

Kürbiskuchen mit Karamellglasur: Rezept und Zubereitung 

Schritt 1: Zubereitung des Kürbispürees

Backofen auf 170°C vorheizen. Einen mittelgroßen Hokkaido-Kürbis der Länge nach halbieren, Kerne und „Innereien“ mit einem Suppenlöffel auskratzen. Die beiden Kürbishälften auf ein Backblech legen.

Kürbis 40-60 Minuten backen, bis eine Gabel an der dicksten Stelle eingestochen werden kann. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Das Kürbisfleisch mit dem Löffel herauslösen und in einem Mixer oder mit einem Pürierstab pürieren, bis keine Stücke mehr zu sehen sind. Wenn der Kürbis sich nicht gut pürieren lässt, eventuell 1-2 Esslöffel Wasser hinzufügen.

Schritt 2: Teig herstellen

Den Backofen auf 170°C vorheizen. Gugelhupf-Form gut ausbuttern und bemehlen.

Mehl mit Backpulver, Natron, Gewürzen und Salz in einer mittelgroßen Schüssel vermischen und zur Seite stellen. 

Dann in einer großen Schüssel, Zucker, Öl, Eier, Vanille, Kürbispüree und Sauerrahm mit einem Schneebesen verrühren. Anschließend zur Mehlmischung hinzugeben und unterrühren. 

Schritt 3: Kuchen backen

Den Teig in die Form gießen und für 60 Minuten backen.

Danach mit einem Zahnstocher, in die Mitte des Kuchens stechen, bis er sauber herauskommt. Dann kann der Kuchen aus dem Ofen und in der Form 10 Minuten auf einem Gitter abkühlen.

Erst dann die Kuchenränder lösen und den Gugelhupf aus der Form auf das Gitter stürzen. Form entfernen und Gugelhupf ganz auskühlen lassen.

Schritt 4: Karamellglasur zubereiten

Für die Karamellglasur Butter, Sahne, braunen Zucker und Salz in einem mittelgroßen Topf bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen, dabei ständig rühren. Das Ganze für 2-3 Minuten köcheln lassen und weiterrühren. Dann von der Herdplatte nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen.

Den gesiebten Puderzucker hinzufügen und mit einem Schneebesen gut verrühren.

Schritt 5: Kuchen fertigstellen

Dann das Karamell sofort über den ausgekühlten Gugelhupf gießen. (Falls die Glasur zu dickflüssig wird, kann man 1-2 Teelöffel warmes Wasser einrühren).

Nach Wunsch mit gehackten gerösteten Kürbiskernen bestreuen und servieren.

>> Hier findest du die Videoanleitung zum Rezept: 

Entdecke hier Enies beste Kuchen: 

Weitere köstliche Kürbis-Rezepte: