Zutaten fürPortionen

20 gHefe
20 gSchmalz
1 TLSalz
450 gMehl
2 ELOlivenöl
600 gZwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Thymianzweige
1 Lorbeerblatt
5 Sardellenfilets
1 Salz
1 frisch gemahlener Pfeffer
1 Mehl für die Arbeitsfläche
Vorbereitungszeit: 80 Minuten
Kochzeit: 35 Minuten
Insgesamt: 115 Minuten

Teig

  • Hefe, Schmalz und Salz in 250 ml lauwarmes Wasser rühren und auflösen lassen. 
  • Mehl mit der Masse verkneten, bis sich der Teig ohne Mühe vom Schüsselrand lockern lässt. Bei Bedarf Wasser oder Mehl dazugeben. 
  • Teig bei Zimmertemperatur mindestens 45 Minuten gehen lassen.

Füllung

  • Zwiebeln schälen und in kleine Streifen schneiden. Knoblauch klein hacken. Thymianblätter von den Zweigen entfernen.
  • Backofen vorheizen (auf 220 Grad). 
  • Zwiebeln in einer Pfanne mit Olivenöl kurz anbraten, Lorbeerblatt und Thymian hinzufügen und das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und Teig darauf tellerrund ausrollen. Backpapier auf ein Backblech legen und runden Teig darauf platzieren. 
  • Zwiebelmischung auf den Teig schütten und gleichmäßig verteilen. Zusätzlich mit Sardellen garnieren. 
  • Zwiebelkuchen 25 bis 30 Minuten backen.

Probiert doch Enies Tomaten-Tarte, ein weiteres herzhaftes Rezept. Wer es lieber süß mag, sollte sich Enies Käsekuchen mit Schokolade ansehen!

(Rezept: Jan Wischnewski)

Noch mehr leckere Rezepte: