- Bildquelle: Photocuisine © Photocuisine

Zutaten fürPortionen

650 g Rhabarber
190 g brauner Zucker
5 Eier (1 ganzes + 4 Eiweiße und 2 Eigelbe)
30 g Butter
400 g Mürbeteig
150 ml Sahne
1 Prise Salz
150 g Puderzucker
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: 55 Minuten
Insgesamt: 115 Minuten

Schritt 1:
Am Vortag den Rhabarber waschen, schälen und kleinschneiden. Rhabarber mit 60g braunen Zucker mischen und in einem Sieb mit einer Schüssel darunter über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Schritt 2:
Am nächsten Tag vier Eier trennen. 3 der Eiweiße im Kühlschrank kalt stellen. Kuchenförmchen einfetten und mit Mürbeteig auskleiden. Boden des Teigs mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit dem vierten Eiweiß einpinseln.

Schritt 3:
Ofen auf 230 Grad vorheizen. Das ganze Ei mit 2 Eigelben verquirlen. Verbleibenden braunen Zucker und Sahne dazu mischen.

Schritt 4:
Rhabarber aus dem Kühlschrank nehmen und in die Förmchen verteilen. Eimischung darüber geben und für 20 Minuten in den Ofen schieben. Kaltgestellte Eiweiße aufschlagen, dabei langsam Puderzucker und eine Prise Salz hinzugeben. So entsteht die Baiser-Masse.

Schritt 5:
Nach 20 Minuten den Ofen auf 130 Grad herunterregeln. Baiser-Masse mit einem Spritzbeutel auf die Küchlein auftragen. Das ganze weitere 30-40 Minuten backen lassen bis das Baiser fest ist.

Schritt 6:
Aus dem Ofen nehmen uns auskühlen lassen. Anschließend vorsichtig aus den Förmchen lösen.

Probiert doch mehr leckere Rhabarber-Rezepte von Enie, wie den Rhabarber-Crumble oder den klassischen Rhabarber-Kuchen.

(Rezept: Jan Wischnewski)

Noch mehr leckere Rezepte: