Zutaten fürPortionen

0 Für die Cakepops:
175 gZartbitter-Kuvertüre
550 gfertiger Rührkuchen (oder „Lebkuchen vom Blech“ ohne Schokoguss)
0 Für die Verzierung:
400 gZartbitter-Kuvertüre
100 gweiße Kuvertüre
1 goldenes Streudekor (siehe Tipp)
1 Tannenbaum-Streudekor (siehe Tipp)
0 Außerdem:
30 Lollistiele oder Holzstäbchen

Schritt 1:

Kuvertüre in grobe Stücke schneiden und über einem heißen Wasserbad sanft schmelzen. Die Krusten und harten Ränder vom Kuchen abschneiden. Kuchen mit den Fingern fein zerkrümeln. Kuchenkrümel mit der geschmolzenen Kuvertüre mischen. Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen. Die Teigkugeln ca. 15 Minuten im Gefrierschrank anfrieren, so bröselt die Masse nicht so sehr.

Schritt 2:

In der Zwischenzeit für den Guss die Kuvertüre in grobe Stücke schneiden und über einem heißen Wasserbad sanft schmelzen. Die geschmolzene Schokolade in ein hohes Gefäß füllen. Die Lollistiele an der Spitze in die Kuvertüre tauchen, in die Bällchen stecken und trocknen lassen. Zum Überziehen die Bällchen in die Glasur tauchen. Zum Trocknen die Lollistiele in einen Styroporblock oder Blumensteckmoos (oder einen selbst gemachten Cakepops-Ständer) stecken.

Advents-Cakepops Zutaten

Schritt 3:

Weiße Kuvertüre in Stücke schneiden und über einem heißen Wasserbad sanft schmelzen. Jeweils einen Klecks weiße Kuvertüre über die Cake Pops laufen lassen. Mit goldenem Streudekor und Tannenbäumchen verzieren.

Wenn ihr Cake-Pops nicht nur an Weihnachten haben wollt, dann probiert dieses Rezept für leckere Cake-Pops! Die gehen immer, sind super einfach zu machen und schmecken fantastisch!

Noch mehr leckere Rezepte: